1. Klasse Nordwest

Nasenbeinbruch und zwei rote Karten - es tut sich was in Tulbing

Etwasmauerbach sctulbing sk mehr als 100 Zuschauer waren zum Spiel zwischen Tulbing und Mauerbach gekommen. Dabei sollten die Fans einiges erleben, denn neben dem 2:1-Sieg der Gäste gab es auch noch jede Menge Action zu sehen. Zwei Ausschlüsse sowie ein doppelter Nasenbeinbruch gehörten zum Spiel dazu.

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der heuer so starken Gäste. Bereits nach sieben Minuten erzielte Zoran Milovanovic den Führungstreffer. "Nach einem Freistoß ist der Ball per Kopf geklärt worden. tulbing mauerbach1Er hat vom 16er geschossen", sah Helmut Wieselmayer die Situation. Doch bei den Gästen ging es danach nicht mit dem gewohnten Offensivfußball weiter. Nach vorne ging nicht all zu viel, hinten ließ die Abwehr aber auch nichts zu. Die Viererkette stand sicher, hatte die Tulbinger Angreifer fest im Griff.

Harter Ausschluss für Kosiba

Kurz vor der Pause der nächste Aufreger. Schiedsrichter Lukas Gnam stellte Martin Kosiba wegen Torraubs vom Feld - eine sehr harte Entscheidung. In numerischer Unterlegenheit änderte sich aber nichts, Tulbing glich nach der Pause sogar aus. Bei einem Gestocher fiel Selcuk Ünlü der Ball am Fünfer vor den Fuß.

Nach einer Stunde setzte sich Florian Gowin auf der linken Seite gut durch und schlenzte den Ball ins lange Eck. Damit stand das Ergebnis fest, Tore sollten keine mehr fallen. Dafür gab es noch jede Menge Action: 20 Minuten vor dem Ende foulte Thomas Müller Dominic Palla, dieser zog sich dabei einen doppelten tulbing mauerbach2Nasenbeinbruch zu. "Natürlich ist die Bank aufgesprungen und hat sich beschwert", so Wieselmayer. "Ivica Peric hat daraufhin unserern Trainer attackiert und dafür die rote Karte gesehen. Müller hat für das Foul Gelb gesehen."

Fotos: Peter Ziech

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten