Ein Treffer genügt: Spillern siegt in Nappersdorf verdient mit 0:1

Am Sonntag Nachmittag wurde die elfte Runde in der 1. Klasse Nordwest mit der Partie des USV Nappersdorf gegen den SV Spillern abgeschlossen. Die Gastgeber suchten über körperbetontes Spiel ihr Glück, aber Spillern war darauf gut eingestellt und hatte die Begegnung im Griff. Nach einer torlosen ersten Hälfte konnten die Gäste in der zweiten Hälfte den alles entscheidenden Treffer in der 76. Spielminute durch Daniel Siegl erzielen. Die Spillerner ließen dem Gegner beinahe keine Tormöglichkeiten erspielen, nur in der ersten Halbzeit konnte Nappersdorf durch einen Weitschuss einmal gefährlich werden, im zweiten Durchgang hatten die Hausherren so gut wie keine Abschlusschance. Spillern feierte damit einen verdienten 0:1-Auswärtssieg beim USV Nappersdorf und ist in der Tabelle weiterhin vorne mit dabei. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Nappersdorf versucht es über Kampf, aber Spillern ist darauf vorbereitet

 

Vor etwa 90 Zuschauern wurde am Sonntag die letzte Partie der elften Runde zwischen Nappersdorf und Spillern angepfiffen. Spillern startete gut in die Partie und war von Anfang an die bessere Mannschaft, Nappersdorf versuchte über Kampf, die Überlegenheit an sich zu reißen, was ihnen aber gegen die gut eingestellten Spillerner nicht gelang, wie uns der Trainer des SV Spillern, Herr Markus Buchinger, berichtet: „Der Platz hier in Spillern ist sehr eng, das ist für jede Mannschaft schwierig. Wir waren auf den harten Spielstil der Nappersdorfer vorbereitet und haben fast keine Chancen zugelassen.“ Spillern gestaltete das Spiel und kam auch zu der einen oder anderen Chance, aber in Tore konnten die Gäste ihre Dominanz zunächst noch nicht ummünzen. Somit stand es nach den ersten 45 Minuten 0:0.

 

Daniel Siegl erzielt den einzigen Treffer des Abends

 

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in Hälfte eins, Nappersdorf war offensiv ziemlich harmlos unterwegs und Spillern gestaltete das Spiel. In der 76. Spielminute fiel dann der einzige und somit entscheidende Treffer der Partie: Der linke Außenverteidiger der Gäste brachte den Ball nach vorne wo Daniel Siegl die Kugel bekam. Siegl überspielte die Nappersdorfer Abwehrreihen und überhob zu guter Letzt noch mit dem linken Fuß den Nappersdorfer Goalie Schuch – 0:1! „Das Tor war schön herausgespielt und absolut verdient“, erzählt uns Trainer Buchinger. „Je länger die Partie dauerte, umso besser wurden wir. Das liegt vielleicht auch daran, dass Nappersdorf eine relativ alte Mannschaft hat und etwas konditionelle Probleme mit Fortdauer der Partie bekam.“ Spillern erspielte sich in der zweiten Hälfte noch zwei, drei große Chancen, während Nappersdorf nach der Pause faktisch keine Tormöglichkeit mehr vorfand. Weitere Treffer fielen in dieser Begegnung keine mehr und so feierte Nappersdorf am Sonntag einen absolut verdienten 0:1-Auswärtssieg. „Es wären in der zweiten Hälfte noch zwei, drei weitere Tore möglich gewesen“, erzählt uns Coach Buchinger nach der Partie. „Wir haben hier heute verdient gewonnen, wir waren gut auf das kampfbetonte Spiel von Nappersdorf eingestellt und haben die Zweikämpfe angenommen. Wir waren spielerisch die bessere Mannschaft und hatten 90 Minuten lang das Heft in der Hand.“ Spillern holte sich somit gestern also drei Punkte in Nappersdorf ab und liegt in der Tabelle nun mit 22 Punkten auf dem dritten Rang, Nappersdorf bleibt mit 8 Zählern auf dem Konto auf Rang 13.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten