Spielberichte

Endlich angeschrieben - Asparn/Zaya feiert Heimsieg gegen Göllersdorf

ASV Asparn/Zaya
SV Göllersdorf

In der 1. Klasse Nordwest stand die 8. Runde auf der Programm, in der ASV Asparn/Zaya SV Göllersdorf auf heimischer Anlage empfing. Asparn kam in der laufenden Meisterschaft nicht gut aus den Startlöchern und kassierte in sechs Spielen ebenso viele Niederlagen, das Team brauchte dringend ein Erfolgserlebnis. Aufsteiger Göllersdorf wartete schon länger auf den zweiten Saisonsieg, zuletzt trennte man sich von Spillern mit einem torlosen Remis und wollte nun auf die Siegerstraße zurück.

Göllersdorf gehört Anfangsphase - Heimelf mit drei Toren in kurzer Zeit

70 Zuschauer sind zu diesem Match gekommen, sie sehen zunächst ein Gästeteam, das das Heft in die Hand nimmt und in der Anfangsphase auf die Führung drängt. Göllersdorf kommt auch zu den ersten Möglichkeiten, die Heimelf übersteht aber diese kritische Zeit und bleibt ohne Gegentor.

Asparn findet schließlich auch ins Match und stellt die Weichen innerhalb von weniger als zehn Minuten auf Sieg. In Minute 25 und nach einem tollen Angriff über die rechte Seite fasst sich Nico Huber ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:0. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Gäste, in Minute 30 ist Jakub Maly zur Stelle und verwertet überlegt zum 2:0.

Göllersdorf ist geschockt und kassiert wenige Angriffe später den dritten Gegentreffer, Marek Banasik netzt per sehenswertem Freistoß in der 32. Minute zum 3:0 ein. Göllersdorf erholt sich schließlich und verkürzt den Rückstand vor der Pause, Josef Ulzer nützt in Minute 43 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 3:1 ab. De Gäste kommen danach noch einmal auf und drängen auf den Anschlusstreffer, Asparn bringt den Vorsprung aber in die Pause.

 Blitzstart zur Entscheidung

Asparn kommt gut aus der Kabine und sorgt wenige Minuten nach Wiederbeginn für die Entscheidung. Den Hausherren wird nach einem Handvergehen ein Strafstoß zugesprochen, den Dominik Sternbauer in Minute 47 zum 4:1 verwandelt. Das Spiel plätschert in der Folge dahin, Göllersdorf deutet mit drei Angriffen Gefahr an, kann aber der Partie keine Wende mehr geben.

Asparn erarbeitet sich auf der anderen Seite noch zwei gute Möglichkeiten auf das fünfte Tor, die Heimelf steht sonst hinten kompakt und lässt nur wenig zu. Am Ende gewinnen die Gastgeber 4:1, holen nach einer starken Mannschaftsleistung die ersten drei Punkte und tanken Selbstvertrauen für die nächsten Spiele.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Berger (Trainer Asparn/Zaya): "In den ersten zehn Minuten hat der Gegner gedrängt, wir haben aber kein Gegentor bekommen. Nach unserem ersten Treffer sind wir aufgekommen und haben nachgelegt, Göllersdorf wurde nach ihrem ersten Tor stärker. Nach dem 4:1 ist das Spiel dahingeplätschert, wir sind sehr froh, dass wir dir drei Punkte sammeln konnten. Es war eine geschlossen gute Mannschaftsleistung und der Sieg war verdient."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten