Verdienter Sieg für Obritz - Nappersdorf scheitert in Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt

UFC Obritz
USV Nappersdorf

In der 16. Runde der 1. Klasse Nordwest duellierten sich UFC Obritz und der Tabellenfünfzehnte USV Nappersdorf. Die Hausherren wollten zum Auftakt ins Frühjahr gegen den Tabellenletzten voll anschreiben und damit noch weiter weg vom unteren Drittel der Liga kommen. Nappersdorf hoffte auf einen guten Start in die Rückrunde und wollte rasch von ganz unten weg. Im Herbst feierte Nappersdorf im direkten Duell einen 2:0 Erfolg, es war einer von nur zwei Siegen in der Hinrunde.


Blitzstart von Obritz

Obritz legt zum Frühjahresauftakt los wie die Feuerwehr und lässt die 70 Fans mit einem raschen Treffer jubeln. Stefan Ruhdorfer spielt von der rechten Seite eine präzise Flanke in den Straffraum, Anton Weinwurm startet perfekt in den freien Raum, übernimmt in Minute 3 direkt und trifft unhaltbar zum 1:0.

Nappersdorf versucht nach dem raschen Gegentor dagegenzuhalten, wird nach vorne aber nicht gefährlich und gibt erst in Minute 22 den ersten Schuss auf das gegnerische Tor ab. Das Spiel ist geprägt von Zweikämpfen, bleibt dabei aber fair, Mitte der ersten Halbzeit nützt Obritz einen Fehler der Gäste eiskalt aus. Nappersdorfs Manuel Grüner spielt einen zu leichten Rückpass zum Tormann, Robin Hrobar spritzt dazwischen, umkurvt den Goalie, bleibt vor dem Kasten eiskalt und netzt zum 2:0 ein (37.). Die Hausherren bekommen noch in Hälfte 1 nach einem Foul an Stefan Ruhdorfer einen Elfmeter zugesprochen, Jan Lukas zieht ab, sein scharfer Schuss vom Punkt landet aber an der Innenstange und es bleibt vorerst beim 2:0.

Heimelf legt nach - Obritz Goalie Pavel Koutnik mit zwei starken Saves

Aufgrund der Bodenverhältnisse ist die Fehlpassquote auf beiden Seiten relativ hoch, auch im zweiten Durchgang hat Obritz lange mehr vom Spiel und erarbeitet sich gute Möglichkeiten auf den nächsten Treffer. Jan Lukas hat für die Heimelf ein zweites Mal Pech, sein Freistoß von der rechten Seite landet an der Latte. 

Nach 79 Minuten hat Jan Lukas dann doch sein Erfolgserlebnis, nach starkem Lochpass von Robin Hrobar trifft er überlegt zum 3:0 ins kure Eck. Nappersdorf kommt nach dem dritten Gegentor noch einmal auf und findet zwei sehr gute Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer vor, bei einer 1gegen1 Situation bleibt aber der heimische Goalie Sieger. In der 90. Minute bekommt das Gästeteam noch einen Strafstoß zugesprochen, den Tormann Pavel Koutnik aber hält, Obritz feiert am Ende einen sicheren 3:0 Sieg. 

Stimme zum Spiel:

Maria Wolf (Trainerin Obritz): "Die Bodenverhältnisse waren schwierig und in der zweiten Hälfte hat es kurz stark geregnet, sonst gab es aber keine Beeinträchtigungen. Wir haben einen fulminanten Start hingelegt, Nappersdorf war lange harmlos, hat aber versucht dagegenzuhalten. Das 2:0 zur Pause geht in Ordnung und wir hatten auch ind er zweiten Hälfte mehr Chancen, der Gegner wurde erst nach dem 3:0 besser und unser Tormann konnte sich zweimal auszeichnen. Ich bin zufrieden mit dem Sieg, wir haben nichts aufkommen lassen und konnten zu Null spielen."

Die Besten bei Obritz: Pavel Koutnik, Robin Hrobar, Lukas Gattermayer.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten