Klarer Heimerfolg über Stronsdorf - Göllersdorf feiert dritten Saisonsieg

SV Göllersdorf
SC Stronsdorf

In der 1. Klasse Nordwest empfing der Tabellenvierzehnte SV Göllersdorf in der 11. Runde den Tabellenneunten SC Stronsdorf. Göllersdorf ging in den vergangenen Spielen zumeist als Verlierer vom Platz und benötigte daheim inzwischen dringend Punkte, um die Abstiegsränge verlassen zu können. Auch Stronsdorf wartete bereits mehrere Wochen auf einen vollen Erfolg und strebte nun möglichst einen Punktezuwachs an. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Stronsdorf im März noch mit 3:1 das bessere Ende für sich.


 

Göllersdorf führt zur Pause deutlich

Göllersdorf ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus, die Heimelf findet vor 120 Zusehern gleich zu Beginn zwei Chancen vor und geht auch rasch in Front. In Minute 9 sorgt Daniel Engelberger mit seinem ersten Treffer für das 1:0. Stronsdorf hat sich noch nicht vom Schock des ersten Gegentores erholt, als es wieder im Kasten der Gäste klingelt. Nach schönem Doppelpass mit Bernhard Gregshammer netzt Vaclav Kubecek in Minute 12 zum 2:0 ein.

Das Gästeteam wird in Halbzeit 1 selten und nur bei Standards gefährlich, die größte Chance findet Stronsdorf bei einem Gestocher vor, doch man bleibt in diesem Durchgang ohne Torerfolg. Die Hausherren spielen dagegen weiter auf und erhöhen sukzessive das Torkonto. Bernhard Gregshammer zeigt nach 23 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:0. In der Schlussphase des Abschnittes geht zudem Daniel Engelberger nach, der Gästetormann trifft ihn beim Abschlag am Rücken und das Leder landet in der 36. Minute zum 4:0 hinter der Linie.

Fünftes Tor als endgültige Entscheidung

Auch im zweiten Abschnitt präsentiert sich Göllersdorf gut, die Heimelf kreiert wieder zwei rasche Möglichkeiten und baut den Vorsprung in der Folge noch einmal aus. Nach einem schönen Angriff und in der 62. Minute sorgt Bernhard Gregshammer mit seinem zweiten Tor und dem 5:0 für klare Verhältnisse.

Stronsdorf kann nach dem klaren Rückstand nicht mehr zulegen und kassiert eine bittere Pleite, Göllersdorf findet weitere Möglichkeiten auf Tore vor und setzt sich am Ende klar und deutlich durch.

Stimme zum Spiel:

Robert Lirsch (Sektionsleiter Göllersdorf): "Wir kamen schon in den ersten fünf Minuten zu zwei Chancen, gingen dann in Front und führten bis zur Pause bereits 4:0. Der Gegner wurde höchstens bei Standards gefährlich, nach dem 5:0 war das Spiel entschieden und wir kamen noch zu Chancen auf einen höheren Sieg."

Die Besten bei Göllersdorf: Bernhard Gregshammer (HS/ST), Daniel Engelberger (RM), Josef Ulzer (ZM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten