"Eier-Tor" erledigt Hainburgs Träume

Der SC Maria Lanzendorf ist in der 1. Klasse Ost ein Team der Runde. Denn die Emerschitz-Elf besiegte den FK Hainburg mit 1:0 und ist damit bereits zum achten Mal in Folge ohne Niederlage geblieben. Unter Coach Emerschitz gab es überhaupt keine einzige Niederlage. Dabei entschied ein "Eier-Tor" die Partie.

 

Die spielentscheidende Szene nahm in der 13. Minute ihren Lauf: Nach einem Dutzend-Foul wurde dem SC Maria Lanzendorf aus 25 Metern ein Freistoß zugesprochen. Alexander Frimmel chippte die Kugel mittels Aufsitzer aufs Tor und Thomas Wieninger schlug sich ds Leder zum 1:0 ins Netz. Ein Nackenschlag für die Hainburger, die einige Minuten brauchten, um wieder in die Partie zu kommen und kassierten beinahe gleich das 0:2: Patrick Traschler zog aus spitzem Winkel ab, doch Wieninger wehrte den Ball an die Latte ab. Erst danach fanden die Gäste wieder in Tritt. Nach einem Flankenball übernahm Florian Thome direkt, diesmal krachte das Leder über Thomas Cech an die Latte. Wenig später tauchte Minas Fiambolis vor dem Heim-Tormann auf, doch bekam den Ball nicht unter Kontrolle.

"Ma La" vergibt Elfer

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich die beiden Teams, ehe Gökhan Emirhasan "Ma La"-Stürmer Stefan Turek von den Beinen holte: Elfer und Rote Karte für den FK-Sechser: Doch nun machte Keeper Thomas Wieninger seinen Fehler aus Hälfte eins gut und parierte den Penalty von Alexander Frimmel. Mit dieser Parade richtete sich die Schneider-Elf nochmals auf, doch konnte sich kaum Hochkaräter erarbeiten. Dennoch schrammten die Gäste nur hauchdünn am Remis vorbei, als fünf  Minuten vor Schluss Sefa Kotay am liegenden Keeper Thomas Cech scheiterte. "Heute hat der schlechte Platz uns zumindest den Punkt gekostet. Ganz bitter: Fußball spielen war hier nicht möglich", so Hainburgs Trainer Hannes Schneider.

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten