Berg ergreift letzten Strohhalm! Dreier gegen SV Mitterndorf

Die Sportfreunde Berg geben im Abstiegsduell der 1. Klasse Ost ein Lebenszeichen ab. Die Hodulik-Elf setzte sich gegen den SV Mitterndorf durch und kann nun wieder vom Klassenerhalt träumen.

 

"Der Sieg war wirklcih sauwichtig für uns und hätte auch deutlich höher ausfallen können", erklärt Bergs Sektionsleiter Gerald Wenkowitsch. Sechs Runden in Folge konnten die Sportfreunde nicht punkten, jetzt feierten die Hausherren endlich wieder einen Sieg. "Wenn wir heute nicht gewonnen hätten, dann wären wir nur durch Gott rettbar gewesen", so Wenkowitsch.

Svihorik-Heber bringt Berg aus Krise

 

Dabei musste der Gastgeber zu Beginn eine heikle Phase überstehen, ehe nach zehn Minuten das Werkel zu laufen anfing. Erst strich ein Kobetic-Schuss noch über die Latte, kurz darauf passte ein Svihorik-Heber zur Führung ins Netz. Danach lag das 2:0 in der Luft, doch Martin Hybsky brachte eine Sihelsky-Vorlage nicht unter. Und auch Marian Hetes blieb ohne zählbaren Erfolg, als SV-Keeper Jakub Kozarik seinen Schuss parierte und ein Kobetic-Abstauber neben dem Gehäuse landete.

Hetes macht Sack zu

Nach dem Seitenwechsel war es wiederum Svihorik, der einen Hetes-Pass in ein 2:0 ummünzte. Als Hetes das 3:0 drauflegte, war die Partie gelaufen. Danach hatte Berg weitere Möglichkeiten, doch Brandon Cortes Caicedo scheiterte am Gäste-Tormann. "Wir hätten heute auch 6:0 gewinnen können, sind aber froh, dass wir die drei Punkte haben. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten