1. Klasse Ost

Himbergs Trainer-Effekt verpufft! Perchtoldsdorf holt Punkt

Der SC Himberg zog nach der 0:1-Niederlage gegen den FSV Velm die Notbremse und setzte mit Coach Robert Fischer einen neuen Trainer ein. Dennoch: Es reichte gegen den SC Perchtoldsdorf nicht für drei Punkte. Der Tabellenletzte der 1. Klasse Ost holte ein 1:1-Remis.

 

Fünf Minuten waren gespielt, da schrammte der SC Himberg gleich zwei Mal am Gegentreffer vorbei. Zuerst senkte sich ein Büschinger-Freistoß nur knapp an der Stange vorbei, dann wurde das Forechecking von Sebastian Mauritz beinahe mit einem Tor belohnt. Doch nach acht Minuten kassierten die Hausherren das 0:1 dennoch, als Alaedin Al Maliki einen Stangler eiskalt verwertete. Himberg kam nach dem Nackenschlag nur mühevoll in die Gänge, Chancen blieben Mangelware. Einmal jubelten die Hausherren dennoch, doch ein Abseitstor wurde vom Schiri Pehlivan aberkannt.

Elfer-Tor rettet Remis

Nach dem Seitenwechsel glückte den Gastgebern in der Drangphase das 1:1, Jozef Lorenc verwertete einen Elfer, doch danach fehlte die Überlegenheit. Im Gegenteil: Perchtoldsdorf setzte schmerzhafte Nadelstiche. Zwei Mal musste Keeper Denk den Ball aus dem Netz holen, doch zwei Mal anerkannte der Schiri die Treffer nicht. "Für mich war es alles in allem ein gerechtes Remis. In den ersten 45 Minuten waren wir die bessere Elf, in der zweiten Halbzeit war Himberg druckvoller", so Perchtoldsdorfs Coach Thomas Mayer.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter