Hainburger "Hundskick" endet 1:1-Remis!

Der FK Hainburg baut seine Serie in der 1. Klasse Ost weiter aus. Acht Spiele war die Schneider-Elf vor der Partie gegen den ASK Erlaa ungeschlagen. Gegen die Wiener kam die neunte Partie dazu. Dennoch hielt sich die Zufriedenheit mit dem Remis in Grenzen.

 

"Es war ein Unspiel. Das war gar nichts. Wir haben gerade mal elf Mann zusammenbekommen und Erlaa hat nichts für das Spiel gemacht", so Coach Hannes Schneider. Dennoch glückte den Hausherren bei widrigen äußeren Bedingung das 1:0, als eine Gunda-Flanke von Michael Meran verwertet wurde.

Erlaa wieder stark bei Standards

Nach dem Seitenwechsel machten die Wiener das, was sie am besten können. Mit einer Standardsituation zuschlagen: Ein Ringelmann-Kopfball besorgte den schnellen Ausgleich. "Die Partie war in dieser Phase zerfahren und auch der Schiedsrichter hat sein Übriges dazu beigetragen und hat viele rätselhafte Entscheidungen getroffen", so Schneider. Viele Chancen gab es hüben wie drüben nicht. Am ehesten schrammte Philip Loitsch noch an einen Torerfolg vorbei.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten