Neuer Coach und drei Zugänge - Berg hofft auf leichte Rangverbesserung

Im letzten Jahr landete Sportfreunde Berg in der Endabrechnung mit 35 Punkten auf Rang 11 der 1. Klasse Ost, unter dem neuen Coach Wolf Dieter Jech startete das Team mit einem Sieg in die Saison 2017/18. Im Herbst konnte der Verein immer wieder aufzeigen und schaffte in der zweiten Hälfte der Hinrunde drei Siege in Folge, im Finish vor der Winterpause musste man allerdings drei Niederlagen in Serie hinnehmen und überwinterte auf Rang 10. Danach kam es zu einem Trainerwechsel, Gerald Kriszta wurde inzwischen als neuer Coach präsentiert und auch im Kader kam es zu punktuellen Veränderungen. Im Frühjahr will man mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Drei Tests noch geplant

"Bei ein paar Stellen im Herbst waren wir gut, am Schluss sind wir allerdings abgefallen, insgesamt wurden für die Hinrunde ein paar Punkte mehr erwartet. Im Frühjahr hoffen wir auf eine kleine Rangverbesserung, wir wollen weiter mit dem Abstieg nichts zu tun haben", erklärt Bergs sportlicher Leiter Mario Kopsa.

Am 23. Jänner startete die Mannschaft in die Vorbereitung, krankheitsbedingt trat Berg in den bisherigen Testmatches noch nie vollzählig an. Das letzte Match verlor man gegen Zwölfaxing 2:3, dabei wurden aber auch viele junge Spieler eingesetzt. Mit Gerald Kriszta wurde ein neuer Trainer geholt, der Vorstand hat sich dabei für einen Einheimischen entschieden. Er hat die B-Lizenz und bekommt eine Chance, man ist guter Dinge, dass man damit einen guten Griff getan hat.

Im Kader gab es punktuelle Änderungen, von Gattendorf wurde mit Kristian Brunczivik ein neuer 6er geholt, Stürmer Peter Cabadaj kommt von Petronell und der rechte Verteidiger Wolfgang Faustik war zuletzt bei Schwadorf. Vier Spieler laufen im Frühjahr nicht mehr für Berg auf, Ladislav Almasi wechselte zu ESV Krems, Tormann Christoph Pauler ging zu Petronell. Sasa Gogic spielt nun in der 2. Klasse bei Lanzendorf, Jozef Lorenc wurde ebenfalls abgegeben. Drei Tests hat der Tabellenzehnte bis zum Start der Rückrunde noch geplant, zunächst wird ein Vorbereitungsspiel in der Slowakei absolviert, zudem trifft man auf Wolfsthal und zum Abschluss auf Marchegg.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten