1. Klasse Ost

Einstelliger Tabellenplatz bleibt Saisonziel - Wampersdorf verstärkt sich mit zwei Mittelfeldspielern

Nach 42 Punkte und Rang 8 in der letzten Saison ging USC Wampersdorf mit neuem Coach Christoph Schweinzer in die aktuelle Meisterschaft. Die Mannschaft kam relativ bald in Fahrt, etablierte sich im Mittelfeld der 1. Klasse Ost und überwintert mit 21 Punkten auf Rang 9. "Mit der Hinrunde können wir mit fast allem zufrieden sein, wir sind sehr gut gestartet und waren lange im vorderen Drittel dabei, dann hatten wir aber mit Verletzungen und Sperren zu kämpfen. Das Team hat diese Ausfälle aber gut kompensiert, ist voll mitgezogen und der Herbst war insgesamt sehr positiv", blickt Trainer Christoph Schweinzer noch einmal auf die Hinrunde zurück.

Zwei Spieler kehren von Verletzungen zurück

Die Verletztenliste lichtet sich für das Frühjahr, zwei Verteidiger sind wieder fit. Bei Goalgetter Darius Sasarman ist es allerdings laut Schweinzer noch nicht sicher, wann er zurückkehren wird, er musste sich einer Operation unterziehen. Wampersdorf hat im Winter keine Abgänge zu verzeichnen, dafür wurden zwei Akteure zur Mannschaft geholt. Die Mittelfeldspieler Kenan Yildirim und Jasmin Mustafic wurden von Unterwaltersdorf verpflichtet. Die Transferaktivitäten bei Wampersdorf sind damit laut Schweinzer abgeschlossen.

Seit letztem Montag absolviert die Mannschaft ein Heimprogramm, ehe die Vorbereitung am 21. Jänner startet, sechs Testspiele hat Wampersdorf in den darauffolgenden Wochen geplant. "Kämpferisch sind wir schon sehr gut unterwegs, im spielerischen Bereich wollen wir uns noch steigern, die Mannschaft soll zudem noch kompakter auftreten", erklärt der Coach von Wampersdorf das Steigerungspotential bei seinem Team.

"Wir wollen weiter im mittleren Drittel der Tabelle dabei sein und streben weiter einen einstelligen Platz an, dieses Ziel hatten wir uns schon im Sommer gesteckt", erklärt Christoph Schweinzer die Erwartungen und Hoffnungen für die Rückrunde, er ergänzt auf die Frage nach den Titelkandidaten in der 1. Klasse Ost in diesem Jahr: "Ich denke, dass sich Reisenberg und Himberg den Titel untereinander ausmachen werden. Himberg ist sicher ebenbürtig, ich denke aber, dass Reisenberg am Ende das Rennen machen wird. Sie haben gewisse Spielertypen in ihren Reihen, die sehr klug agieren, diese haben schon in höheren Ligen gespielt und können nach einer Führung den Spielstand nach Hause spielen. Dies ist im Kampf um den Meistertitel sicher ein Vorteil."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter