1. Klasse Ost

Zugänge bei Breitenfurt - Mehr Stabilität soll die Folge sein

"Die Stabilität in der Mannschaft war im Herbst noch nicht so, wie wir es erhofft haben, wir treten mit einem jungen, unerfahrenen Team aus Spielern von Breitenfurt auf, der Verein wird diesen Schritt weiterverfolgen. In der Hinrunde spielte unser Team fünfmal Remis, dabei lagen wir viermal in Führung. Jugendlicher Leichtsinn hat uns dann aber noch Punkte gekostet. Prinzipiell haben wir aber eine spielerische Linie reingebracht, der Weg ist sicher der richtige", analysiert SK Breitenfurts Coach Michael Mahr. Seine Mannschaft sammelte in der ersten Saisonhälfte 20 Punkte, landete damit auf Rang 10 der 1. Klasse Ost.

Drei Neue und ein Rückkehrer

"Die komplette Vereinsführung arbeitet hervorragend mit, das Umfeld in Breitenfurt ist sehr gut und zudem wird derzeit die gesamte Jugendabteilung neu strukturiert, bei uns bewegt sich etwas", ergänzt der Coach des Tabellenzehnten zur positiven Entwicklung in der letzten Zeit. Im Winter wurde der Verein aktiv und holte vier Spieler zum Team dazu, man hofft, mit den Neuverpflichtungen Kontinuität reinzubringen. Zwei Akteure können dem Verein vom Stand weg helfen, Patrick Moik verstärkt das Mittelfeld, er war zuletzt bei Sollenau. Marvin Matejcek soll als Innenverteidiger für noch mehr Stabilität sorgen, er war zuletzt bei Prinzendorf, spielte davor in Wien bei Siemens/Großfeld. Dazu kamen auch zwei junge Akteure. Stürmer Nico Schindler kehrte von Wr. Neudorf zurück. Ebenfalls von dort wurde der Innenverteidiger Philipp Rappelsberger geholt.

Da der langjährige 1er-Tormann Christoph Herrmann aus beruflichen und privaten Gründen sein Karriereende bekannt gab, ist Breitenfurt noch auf der Suche nach einem Tormann gewesen, dabei befindet man sich schon in den finalen Verhandlungen. Der Kader blieb sonst fast gleich, Patrick Mold wechselte innerhalb der Liga zu Perchtoldsdorf.

Am 20. Jänner startet die Mannschaft wieder ins gemeinsame Training, davor hatten die Spieler bereits ein Heimprogramm absolviert. Alle acht Testspiele werden gegen Teams aus Wien und auf Kunstrasen absolviert, dabei trifft man auf Vertreter der Oberliga und der 2. Landesliga. Mit 19 Feldspielern und zwei Tormännern ist Breitenfurt für das Frühjahr etwas breiter aufgestellt, in den nächsten Monaten soll das Spielsystem noch etwas an das Team angepasst werden. "Wir wollen im Frühjahr die erhoffte Stabilität reinbringen, damit wir in der nächsten Saison durchstarten können. In der Folge wollen wir auch den nächsten Schritt setzen, dies ist die Gebietsliga", wirft Trainer Michael Mahr schon einen Blick in die Zukunft.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter