Beste Herbstplatzierung in der 1. Klasse - Göttlesbrunn will Topteams zumindest ärgern

Nach der Hinrunde der letzten Saison lag SC Göttlesbrunn-Arbesthal noch mitten im Abstiegsrennen in der 1. Klasse Ost, in der Rückrunde gelang der Mannschaft aber der Turnaround und der Verein platzierte sich nach starker zweiter Saisonhälfte auf Rang 7 der Liga. Zwar musste sich das Team zum Start der aktuellen Meisterschaft gegen Reisenberg geschlagen geben, Göttlesbrunn knüpfte aber am gelungenen Frühjahr an und etablierte sich rasch in den oberen Gefilden der Tabelle. 26 Punkte wurden in der Hinrunde gesammelt, damit verweilt man zur Halbzeit auf Rang 4. "Unser Ziel waren diese Saison die Top 5, dies haben wir zumindest im Herbst geschafft", meint Göttlesbrunns sportlicher Leiter Stefan Friedrich in einem ersten Statement.

Zweiter Test am Wochenende

"Mit etwas Glück hätten wir im Herbst sogar noch mehr Punkte machen können. Bei uns war sicher der sehr breite Kader positiv, die Mannschaft konnte Ausfälle gut kompensieren und so blieben wir vorne dran", ergänzt Friedrich. Letzte Woche startete Göttlesbrunn bereits in die Vorbereitung auf die Rückrunde, in den kommenden Wochen sind einige Vorbereitungsmatches geplant. Am Samstag wurde schon der erste Test absolviert, von Velm trennte man sich mit einem 2:2, nächsten Samstag folgt der zweite Test gegen Wolfsthal.

Im Kader kam es beim Tabellenvierten zu punktuellen Änderungen, die Werner-Brüder verließen den Verein. Lukas Werner ging in die Burgenlandliga zu Wimpassing, Harald spielt nun in der Gebietsliga für Kleinneusiedl. Auf der anderen Seite verstärkte sich Göttlesbrunn mit einem erfahrenen Tormann, Thomas Wieninger, der zuvor schon bei SF Berg, Hainburg oder Himberg spielte, kommt aus Wien von Union Mauer. Marcel Wanhal kommt zudem höchstwahrscheinlich von einer Verletzung zurück, Manuel Brunnthaler ist nach einem Auslandssemester wieder fix dabei und der Kader blieb damit laut Friedrich qualitativ zumindest gleich.

"Uns gelang die beste Platzierung im Herbst in der 1. Klasse, diesen vierten Platz wollen wir im Frühjahr auf jeden Fall versuchen zu verteidigen. Reisenberg und Himberg sind natürlich die ganz großen Favoriten auf den Titel, wir wollen in den nächsten Monaten aber oben dranbleiben und die beiden Spitzenteams zumindest ärgern", blickt Göttlesbrunns Stefan Friedrich optimistisch in die bevorstehende Frühjahressaison.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten