Neue Spieler fügen sich gut in Mannschaft ein - Breitenfurt startet mit drei Heimspielen in die Rückrunde

Nach einer Serie von Ausfällen und gleich acht Niederlagen in Folge erholte sich die Mannschaft von SK Breitenfurt spät und sammelte in den letzten drei Partien vor der Pause noch zwei Siege ein. Mit acht Zählern überwinterte der Verein dennoch an der 15. und letzten Stelle der 1. Klasse Ost. In der Transferzeit kam es im Kader zu Veränderungen, die Abgänge waren rasch bekannt. Manuel Stöhr ging zurück zu Eichkogel, Tormann Stefan Lenz und Maximilian Havel stehen im Frühjahr nicht zur Verfügung. Dominik Öller gab zudem aufgrund von Knieproblemen sein Karriereende bekannt. Im Gegenzug wurden auch Spieler verpflichtet, Kaloyan Ivanov war zuletzt bei Ostbahn XI und kann am Flügel auflaufen, Manuel Jankov spielte bei Laxenburg und ist ein Allrounder. Georg Langer zog nach Breitenfurt, spielte zuletzt in Wien beim Penzinger SV und kann in der Innenverteidigung eingesetzt werden.

Letzter Test gegen Wr. Neudorf

"Wir waren im Herbst oft die bessere Mannschaft, mussten aber dennoch Niederlagen einstecken. Deshalb wurde in der Vorbereitung ein Mentaltrainer hinzugezogen, der der jungen Mannschaft weiterhilft. Es sind fast alle verletzten Spieler retour gekommen und ich bin mit dem Kader zufrieden, unser Toptorschütze Rafael Reisinger wird auch in der kommenden Zeit zurückkehren. Während der langen Vorbereitung wurde auch für Abwechslung gesorgt, wir trainieren einmal pro Woche mit einem Kickbox-Coach. Diese Woche liegt der Fokus auf Schnelligkeit und verschiedenen Spielformen", zeigt sich Breitenfurts Übungsleiter Robert Schindler mit der bisherigen Vorbereitung zufrieden.

Die Vorbereitungsspiele waren von den Ergebnissen ein wenig ein Auf und Ab, beim 3:4 gegen Pfaffstätten hat man laut Schindler vieles ausprobiert. Beim bisher letzten Test gegen ein starken Gegner setzte sich Breitenfurt gegen Oberwaltersdorf mit 3:1 durch. "Die neuen Spieler haben sich schon gut in die Mannschaft eingefügt, sie sind sehr gut integriert und ich hoffe, dass sie, so wie sie es in der Vorbereitung zeigen, eine Verstärkung sind. Wir haben nächsten Montag noch ein Vorbereitungsmatch gegen Wr. Neudorf, zudem stehen nächste Woche noch Mentaltraining und auch die Standardsituationen im Fokus", erklärt Robert Schindler.

Breitenfurts Trainer ergänzt als Ausblick auf das Frühjahr: "Wir starten mit drei Heimspielen in die Rückrunde, früher waren wir immer eine gute Heimmannschaft und das kann ein Vorteil sein. Keiner vom Verein will absteigen, ich bin jetzt schon sehr guter Dinge, dass wir den Klassenerhalt schaffen können."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten