Wienerwald möchte die Favoriten um den Titel ärgern

Für den SV Wienerwald endete die durch Corona abgebrochene Saison auf dem vierten Platz. Mit Neo-Trainer Martin Hareter soll dieses Ergebnis gehalten und der eingeschlagene Weg fortgesetzt werden. Auch wenn die 1.Klasse Ost an der Spitze sehr offen scheint, gibt sich Hareter nicht so leicht geschlagen. "Wir wollen wieder oben dabei sein und die großen Favoriten ärgern. Welche Platzierung es dann genau wird, werden wir sehen", so der Trainer des SC Wienerwald.

Um diese Ziel auch zu verfolgen setzt man weiter auf den Kader der Vorsaison. Mit nur wenigen Veränderungen soll die Stabilität erhalten bleiben und die Mannschaft entwickelt werden. Einziger Neuzugang ist Peter Ertl, der Erfahrung mitbringt und zuletzt in Wiener Neudorf aktiv war. "Der Kader ist gut genug um vorne dabei zu sein, das sollte unser Anspruch sein. Die Truppe macht einen sehr willigen Eindruck und ist motiviert, das ist Grundvoraussetzung für einen Trainer", so Hareter.

Wienerwald als Favoritenschreck?

Auf die Frage nach den Favoriten auf den Titel nennt Hareter gleich mehrere Namen. "Göttlesbrunn war auf dem Weg zum Titel und ist mit Götzendorf, die ich stark einschätze, für mich Topfavorit. Dahinter wird sich auch Sommerein und Himberg stark präsentieren, die Liste der Anwärter ist lang", gibt der Trainer eine erste Einschätzung der Liga. Um in dieser Region der Tabelle dabei zu sein benötigt Wienerwald eine gute Mentalität und erfolgshungrige Spieler. "Ich bin sehr optimistisch, dass wir uns mit den besten messen können und den ein oder anderen Gegner zum Stolpern bringen", so der motivierte Coach. Doch für Hareter gibt es nicht nur gute Neuigkeiten zu berichten. Aufgrund der aktuellen Lage ist er nicht sicher, ob die Saison planmäßig starten kann. "Wenn man täglich die Nachrichten verfolgt macht einen das hin und wieder skeptisch. Dennoch denke ich positiv und werde alles in meiner Macht stehende tun um die Mannschaft bestmöglich vorzubereiten. Den Rest haben wir leider nicht in der Hand", so Hareter abschließend.

Zugänge:

Peter Ertl (Wiener Neudorf)

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten