Breitenfurt geht als Außenseiter in die Saison

Der SK Breitenfurt beendete die abgelaufene Saison auf dem letzten Tabellenplatz der 1. Klasse Ost. Nun will das engagierte Team rund um Trainer Hodzic den jungen Weg weitergehen und mit drei Qualitätsspielern den Klassenerhalt schaffen. "Neben den jungen Spielern, die ich aus Wiener Neudorf mitgenommen habe, sind nun drei Spieler mit Erfahrung dazugekommen. Alle drei spielten schon auf höherem Niveau und werden den Kader qualitativ verstärken", so Trainer Hodzic.

Gemeint sind Nicola Magdelenic und die beiden Germ Brüder, Florian und Michael. "Magdelenic kommt von Wiener Neustadt, durfte Regionalliga-Luft schnuppern und regelmäßig am Training teilnehmen. Die Spiele absolvierte er zumeist bei den Amateuren in der Gebietsliga. Die Germ-Brüder spielten zuletzt bei Spratzern und haben für dieses Niveau herausragende Qualitäten. Wir erwarten uns durch diese drei Spieler eine Qualitätssteigerung", so Hodzic über seine Transfers.

"Wir sind der große Außenseiter"

Mit nur acht Punkten hinkte der SK Breitenfurt letztes Jahr in der Tabelle hinterher. Nun will man das beste aus der Situation machen und so viele Punkte wie möglich holen. "Wir bleiben der große Außenseiter und können nur überraschen. Wir nehmen uns keine Platzierung vor, sondern streben nach dem Maximum. Mit unseren jungen Spielern müssen wir mit Höhen und Tiefen rechnen", gibt sich Hodzic realistisch. In der Vorbereitung machte das Team aber schon eine gute Figur und das Trainerteam zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden. "Die Jungs ziehen voll mit und sind hungrig. Auch die Ergebnisse der ersten Testspiele stimmen uns positiv und zeigen den eingeschlagenen Weg auf", so Hodzic abschließend. 

Zugänge:

Nicola Magdelenic (Wiener Neustadt), Michael und Florian Germ (Spratzern), Sebastian Kuhn (Trumau), Marcel Habersam, Lukas Maier, Dominik Hauswirth, Medin Halilovic( alle U17 Wiener Neudorf)

Abgänge:

Christoph Widena (Maria Lanzendorf), Kaloyan Ivanov (Ziel offen), Thomas Kasper (Erlaa)