Vereinsbetreuer werden

Trainerwechsel brachte in Schwadorf frischen Wind

In der Reihe der Ligaportal-Interviews ist dieses Mal Thomas Irsigler, Trainer des ASK Schwadorf, am Wort. Seine Mannschaft überwintert in der 1. Klasse Ost nach sechs Siegen, vier Remis und fünf Niederlagen mit 22 Punkten auf Rang acht. Ein Wechsel auf der Betreuerbank brachte dabei in Schwadorf gegen Ende der Herbstsaison noch einmal frischen Wind. Der ehemalige niederösterreichische Cupsieger erlebte einst unter Mäzen Richard Trenkwalder seine erfolgreichste Zeit erlebte und träumte damals sogar vom Aufstieg ins Oberhaus. Nun will man mit kleinen Schritten zurück in die Erfolgsspur.

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstsaison bzw. wie fällt der Rückblick aus?

Thomas Irsigler: "Generell bin ich sehr zufrieden mit der Hinrunde. Ich übernahm die Mannschaft in der siebenten Runde und wir mussten uns in den letzten achten Runden nur einmal geschlagen geben."

Ligaportal: Wie ist die Stimmung im Verein allgemein?

Irsigler: "Die Stimmung beim ASK Schwadorf ist allgemein sehr gut."

Zwei Zugänge umd sich "breiter aufzustellen"

Ligaportal: Gibt es bereits fixe Zu- bzw. Abgänge? Auf welchen Positionen sehen Sie für das Frühjahr Handlungsbedarf?

Irsigler: "Wir haben mit Marcell Takacs von Fischamend und Manuel Paukner von Gänserndorf Süd bisher zwei fixe Neuzugänge. Ansonsten bleibt der gesamte Kader zusammen und ich habe vollstes Vertrauen in das vorhandene Material. Wir wollten uns lediglich breiter aufstellen."

Ligaportal: Gab es in der Herbstsaison Verletzungsprobleme oder Erkrankungen und wie geht es den Spielern jetzt?

Irsigler: "Es gab in der Hinrunde auch bei uns den ein oder anderen verletzten Spieler oder Corona-Ausfall. In der Rückrunde sollten aber alle Mann wieder an Bord sein."

Ligaportal: Wie sieht die Zielsetzung für die Frühjahrssaison aus?

Irsigler: "Unser Ziel für die Rückrunde ist ein Platz in den Top 5. Derzeit liegen wir drei Punkte hinter Rang fünf."

Ligaportal: Wer sind für Sie die Titelkandidaten und wer macht am Ende das Rennen um den Meistertitel?

Irsigler: "Als Titelkanditaten sehe ich die vorderen drei Mannschaften: Sommerein, Perchtoldsdorf und Maria Lanzendorf."