Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gäste eine Halbzeit zu zehnt - Haslau gewinnt dennoch trefferreiches Match gegen Sommerein

SC Sommerein
SC Haslau

In der 1. Klasse Ost empfing der Tabellendritte SC Sommerein in der 13. Runde den Tabellensiebten SC Haslau/Ma. E.. Sommerein verlor die letzten beiden Spiele knapp und geriet in Gefahr, von ganz vorne abzureißen, Haslau feierte letztes Wochenende gegen Breitenfurt einen 3:1 Erfolg und wollte nun nachlegen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Sommerein im Mai mit 2:1 das bessere Ende für sich.


Haslau in Hälfte 1 stärker

Nach vier Minuten finden die Gäste die erste Großchance vor, Michael Kures scheitert aber im zweiten Versuch am gegnerischen Schlussmann, kurz darauf geht Sommerein in Führung. Nach einem Ball in die Tiefe lässt der Gästekeeper das nasse Spielgerät noch einmal aus, Alexander Koller netzt nach 7 Minuten zum 1:0 in.

Im Laufe der ersten Halbzeit wird aber Haslau stärker und glicht Mitte des Durchgangs aus, nach Angriff über links und einem scharfen Stanglpass versenkt Sommereins Helmut Grafl unter Druck den Ball unglücklich im eigenen Gehäuse (20.). Die Heimelf agiert danach verunsichert, Haslau kommt dagegen auf und trifft vor der Pause noch zweimal. In der 31. Minute wehrt der heimische Keeper nach einem Freistoß den Kopfball von Anton Popov noch ab, Luciano Pizzonia staubt zum 1:2 ab. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Heimelf, Luciano Pizzonia ist erneut zur Stelle und trifft zum 1:3 (39.).

Gäste zu zehnt sehr diszipliniert

Kurz nach der Pause flanken die Hausherren nach einem Corner in die Gefahrenzone und Martin Zlatohlavy bringt den Ball per Kopf Richtung Tor, Benjamin Schüssler wehrt aus einem Reflex mit der Hand ab und sieht dafür rot. In der 49. Den fälligen Elfmeter verwandelt Patrick Pazderka sicher zum 2:3 (49.).

Sommerein bekommt nun die zweite Luft und drängt in Überzahl auf den Ausgleich, Haslau steht hinten aber sehr gut und lässt wenig zu. Die Gäste verlegen sein Spiel auf Konter und erhöhen den Vorsprung, Luciano Pizzonia trifft in der 57. Minute mit einem direkten Freistoß zum 2:4. Kurz danach schöpft die Heimelf noch einmal Hoffnung, Martin Zlatohlavy bewahrt nach einem Eckball in der 69. Minute kühlen Kopf und trifft mit diesem zum 3:4. In der Schlussphase sorgen die Gäste aber für die Entscheidung, Damir Becirovic schnappt sich nach einem missglückten Pass des Gegners den Ball, spielt noch einen Stanglpass und Michael Kures fixiert den 3:5 Endstand (84.).

Stimme zum Spiel:

Christian Neumann (Trainer Haslau): "Wir waren in der ersten Hälfte nach dem Rückstand die klar stärkere Mannschaft und hätten sogar noch höher führen können. Kurz nach der Pause waren wir nur mehr zu zehnt, Sommerein hat Blut geleckt und ist stärker geworden. Mein Team hat taktisch dann sehr gut gespielt und wir haben ein torreiches Match verdient gewonnen."

Die Besten bei Haslau: Luciano Pizzonia, Damir Becirovic, Dominik Koch.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung