Auftakt geglückt - Schwadorf feiert Auswärtssieg gegen Perchtoldsdorf

SC Perchtoldsdorf
ASK Schwadorf

Am Donnerstag traf in der 1. Runde der 1. Klasse Ost SC Perchtoldsdorf vor heimischem Publikum auf ASK Schwadorf 1936. Beide Teams starteten mit dieser Partie in die Saison 2019/20, Perchtoldsdorf hoffte mit einem jungen Team auf einen positiven Start. Schwadorf ging nach dem Abstieg aus der Gebietsliga mit neuem Coach Mario Lasinger an den Start und wollte sofort anschreiben. In der Saison 2017/18 trafen die beiden Mannschaften zuletzt aufeinander, dabei gewann Schwadorf das letzte direkte Duell daheim mit 2:0.


Treffer knapp vor der Pause

100 Zuseher sind zum Auftakt der beiden Mannschaften gekommen, sie sehen ein Heimteam, das alles probiert und dagegenhält. Perchtoldsdorf zeigt viel Einsatz und Willen, Schwadorf hat die Begegnung aber rasch im Griff. Die Gäste sind in den ersten 45 Minuten das stärkere Team, nützen aber die ersten sich bietenden Möglichkeiten nicht und so steht es lange 0:0.

Wenige Angriffe vor der Pause geht Schwadorf dann doch noch in Führung, Markus Postenrieder nimmt sich in Minute 41 das Leder sehr gut an, blickt noch einmal auf und lässt mit einem präzisen Abschluss zum 0:1 dem heimischen Keeper keine Chance.

Späte Entscheidung

In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit präsentiert sich Schwadorf stark und die Gäste suchen die Entscheidung, Perchtoldsdorf steht hinten aber gut und der Tormann der Hausherren hält zudem sein Team im Spiel. In weiterer Folge fällt das Auswärtsteam etwas zurück, Perchtoldsdorf kommt dagegen auf und trifft an diesem Nachmittag auch zweimal in die Maschen, wegen Abseits werden aber beide Tore aberkannt.

In der Schlussphase nimmt Schwadorf das Heft wieder in die Hand und sorgt schließlich für die Entscheidung, nach einem starken Einwurf von Eddi Romanic zeigt Milos Andrejicin der 86. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt per Kopf auf 0:2, dem gleichzeitigen Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Mario Lasinger (Trainer Schwadorf): "In der ersten Hälfte waren wir ganz stark und hatten das Match im Griff, Perchtoldsdorf hat aber auch gekämpft und ist hinten gut gestanden. In der zweiten Hälfte haben wir 20 Minuten sehr gute Chancen herausgespielt, dann hatten wir einen Hänger. Am Ende hatten wir das Heft wieder in der Hand, ich bin mit dem Auftakt sehr zufrieden, es ist bei uns aber noch viel Luft nach oben. Die Mannschaft hat sich als gutes Kollektiv präsentiert"

Der Beste bei Schwadorf: Markus Postenrieder (RA).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten