Sieg in Unterzahl - Bruck II setzt sich gegen optisch überlegenes Team von Schwadorf durch

ASK Schwadorf
ASK-BSC Bruck II

In der 1. Klasse Ost stand die 3. Runde auf der Programm, in der ASK Schwadorf 1936 und ASK-BSC Bruck/L. KM II aufeinander trafen. Schwadorf war mit einem verdienten Sieg über Perchtoldsdorf in die Meisterschaft gestartet und wollte nun zu Hause möglichst nachlegen. Bruck II feierte zum Auftakt der Saison einen klaren 7:0 Erfolg über Wampersdorf und hoffte auf einen weiteren Punktgewinn.


Blitzstart der Heimelf - Bruck gleicht vor der Pause aus

Schwadorf startet vor 85 Zusehern furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Die Heimelf geht auch rasch in Front, Markus Postenrieder bewahrt in der 4. Minute nach einer Unstimmigkeit in der Defensive der Gäste kühlen Kopf und kann zum 1:0 einschieben.

Die Hausherren sind danach optisch überlegen, Bruck II hält aber dagegen und steht hinten kompakt. Die Folge sind wenige Torchancen in den ersten 45 Minuten, kurz vor der Pause gelingt den Gästen aber der Ausgleich. Jakub Slezak lässt, nach einem Fehler des Gegners, dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 36 zum 1:1.

Gäste treffen und gewinnen zu neunt

Im zweiten Durchgang erwischt Bruck II einen Start nach Maß und dreht das Match komplett. Arif Kilicaslan verwertet in Minute 50 und nach schöner Kombination über das Mittelfeld zum 1:2. Kurz darauf ist das Gästeteam allerdings nur mehr zu zehnt, in der 56. Minute sieht Abdulah Spahic die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen.

Schwadorf hat in der Folge mehr Spielanteile und drängt auf den Ausgleich, Bruck II stellt auf zwei 4er-Ketten um und steht bombensicher. Für die Hausherren gibt es kein Durchkommen, Schwadorf beißt sich an der kompakten Defensive des Gegners die Zähne aus. Bruck II findet auf der anderen Seite zwei Konterchanen vor, ist aber in den letzten Minuten sogar nur mehr zu neunt. Erkan Özmen sieht nach Torraub an der Toroutline die rote Karte, die Gäste bringen den knappen Vorsprung aber über die Zeit. 

Stimme zum Spiel:

Herbert Langer (Trainer Bruck II): "In der ersten Hälfte gab es wenige Torchancen auf beiden Seiten, Schwadorf war optisch überlegen, uns gelang vor der Pause der Ausgleich. Nach dem Führungstreffer und dem Ausschluss gab es bei uns kein Durchkommen. Als Aufsteiger ist unser Ziel der Klassenerhalt, wir haben gegen einen Titelanwärter gewonnen und sind alle happy. Im Sommer gab es im Team einen großen Umbruch, der eingeschlagene Weg ist der richtige."

Die Besten bei Bruck II: Florian Dworak (Def.), Arif Kilicaslan (MF).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten