Verdienter Heimsieg - Kleinneusiedl schlägt Maria Lanzendorf

ASK Kleinneusiedl
Maria Lanzendorf

Am Samstag traf in der 4. Runde der 1. Klasse Ost der Tabellenzehnte ASK Kleinneusiedl-Enzersdorf/Fischa vor heimischem Publikum auf den Tabellenzwölften SC Maria Lanzendorf. Kleinneusiedl verlor in Runde 3 mit 1:4 gegen Hainburg und wollte wieder auf die Erfolgspur zurück. Aufsteiger Maria Lanzendorf holte in den letzten beiden Partien jeweils einen Punkt, ist allerdings aufgrund der Urlaube ersatzgeschwächt. In der letzten Begegnung der beiden Teams in der 1. Klasse Ost noch in der Saison 2015/16 hatte Kleinneusiedl mit 3:0 das bessere Ende für sich.


Heimelf mit beruhigendem Vorsprung

Die Heimelf findet vor 100 Fans gut in die Partie, hält den Ball in den eigenen Reihen und sorgt mit Pässen in die Tiefe und langen Bällen für Gefahr. Bereits in der ersten Minute findet Andreas Lunzer eine gute Möglichkeit vor, Kleinneusiedl kommt in der Folge noch zu weiteren guten Gelegenheiten und geht in Front.

Nach schöner Aktion und Lochpass netzt Michal Matusica in der 19. Minute zum 1:0 ein. Die Gäste finden nach dem Gegentor eine sehr gute Chance auf den Ausgleich vor, als Marcel Ebinger alleine vor dem Tor auftaucht, der heimische Goalie pariert aber den Abschluss. Mitte des Abschnittes baut Kleinneusiedl dagegen den Vorsprung aus, nach einem schnellen Konter trifft Stefan Stadlbauer in der 41. Minute zum 2:0.

Kleinneusiedl zieht davon

Im zweiten Durchgang versucht Maria Lanzendorf mehr Druck über die Mitte auszuüben, der Gegner hat aber alles im Griff und Kleinneusiedl erarbeitet sich immer wieder gute Möglichkeiten. Relativ bald nach Wiederbeginn legen die Gastgeber auch nach, nach einem Corner wird der Abschluss von Andreas Lunzer noch abgewehrt und Peter Kratz staubt zum 3:0 ab.

Maria Lanzendorf kann nach dem dritten Gegentor der Partie keine Wende mehr geben, die Heimelf hat alles unter Kontrolle und erhöht zu Beginn der Schlussphase ein letztes Mal das Torkonto. Nach Angriff über links und über Andreas Lunzer kommt Philipp Riedl ans Leder und versenkt nach 70 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 4:0 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Andreas Emerschitz (Trainer Kleinneusiedl): "Maria Lanzendorf war nach dem eingehobenen Spiel unter der Woche müde, wir waren von Anfang an sehr gut in der Partie, kreierten Torchancen und gingen 2:0 in Führung. Nach der Pause waren wir drückend überlegen und legten nach, ich bin sehr zufrieden mit der Leistung des Teams und es war ein verdienter Sieg."

Die Besten bei Kleinneusiedl: Christoph Klaushofer (IV), Andreas Lunzer (10er/ST), Sebastian Schulak (6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten