Entscheidung nach der Pause - Göttlesbrunn festigt nach Heimsieg über Himberg Platz 1

SC Göttl. - Arb.
SC Himberg

In der 1. Klasse Ost empfing der Tabellenerste SC Göttlesbrunn - Arbesthal in der 12. Runde den Tabellendritten SC Himberg . Göttlesbrunn stand nach einer tollen Siegesserie ganz oben in der Tabelle und wollte den Lauf möglichst fortsetzen, um im Rennen um den Herbstmeistertitel noch bessere Karten zu haben. Himberg musste sich letzte Woche mit einem 2:2 gegen Kleinneusiedl zufriedengeben und hatte mit einigen Ausfällen zu kämpfen, dennoch wollte man im Spitzenspiel etwas mitnehmen. Letztes Jahr gewann Himberg beide direkten Duelle.


 

Gäste gleichen frühen Rückstand aus

Vor 250 Fans erwischt Göttlesbrunn einen perfekten Start in das Spitzenspiel, die Hausherren nutzen einen der ersten Angriffe für die Führung und in Minute 6 netzt Manuel Brunnthaler zum 1:0 ein. Himberg muss vier, fünf Spieler vorgeben, zeigt sich aber trotz der Ausfälle als zumindest ebenbürtig und macht dem Tabellenführer das Leben schwer.

Die Gäste gleichen auch Mitte des Abschnittes aus, nach einer schönen Aktion und Vorlage von Dominik Höfel versenkt Mohammad Reza Rezaie das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 24 Minuten: 1:1. Die Partie ist danach über weite Strecken ausgeglichen, Himberg lässt nicht viel zu und agiert in Halbzeit 1 stark.

Göttlesbrunn zieht in Halbzeit 2 davon

Im zweiten Abschnitt bekommt Göttlesbrunn die Oberhand, das Heimteam hat das Geschehen rasch unter Kontrolle und stell den alten Abstand her. Manuel Brunnthaler verwertet in Minute 49 zum 2:1 und schnürt damit einen Doppelpack. Himberg ist weiter bemüht, kann nach vorne aber nur mehr selten Akzente setzen und gerät weiter in Rückstand.

Die Heimelf ist nun das bessere Team und baut den Vorsprung sukzessive aus, Thomas Mraz ist mit einem Freistoß erfolgreich und netzt in der 56. Minute zum 3:1 ein. Die Gäste können danach nicht mehr entscheidend zulegen, Göttlesbrunn dominiert die Partie und erhöht in der Schlussphase ein letztes Mal das Torkonto. Auch Thomas Mraz schnürt einen Doppelpack, er erzielt in der 70. Minute das 4:1, trifft danach noch einmal die Latte und sorgt für den Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Stefan Friedrich (Sportlicher Leiter Göttlesbrunn): "Himberg war trotz der vielen Ausfälle in der ersten Hälfte richtig gut und ebenbürtig, sie haben einen sehr schönen Ausgleich erzielt. Nach der Pause hatten wir das Spiel besser im Griff, waren feldüberlegen und haben am Ende verdient gewonnen."

Die Besten bei Göttlesbrunn: Manuel Brunnthaler (LA), Thomas Mraz (ZM/RA).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten