1. Klasse Süd

Abwehr soll gefestigter auftreten - Kirchberg stellt sich dem Rennen um den Klassenerhalt

Die Herbstmeisterschaft verlief für USV Kirchberg am Wechsel überhaupt nicht nach Wunsch, die Mannschaft kam trotz eines klaren Sieges im zweiten Spiel nicht von den hinteren Plätzen der 1. Klasse Süd weg und kassierte mit 41 Gegentoren die zweitmeisten der Liga. Im Finish der Hinrunde trennte sich der Verein von Spielertrainer Bernd Brandstätter, mit sieben Zählern überwinterte das Team an der 13. Stelle. "Wenn man auf die Tabelle blickt, sieht man, dass im Herbst nichts positiv war. Wir konnten nach der Trennung vom Spielertrainer noch am Schluss einen Sieg einfahren, im Frühjahr wird es nicht leicht, wir wollen aber die Liga halten", erklärt Kirchbergs Sektionsleiter Manfred Stangl.

Neuer Spielertrainer und zwei Legionäre

In der Übertrittszeit kam es beim 13. der Liga zu punktuellen Änderungen im Kader, mit Richard Stern von Tribuswinkel wurde ein neuer Spielertrainer installiert, der der Abwehr mehr Stabilität geben soll. Aus der Slowakei wurden zudem zwei neue Legionäre verpflichtet, Tomas Babicz verstärkt das Mittelfeld und Roman Konecny die Sturmreihe. Auf der anderen Seite wechselte Mate Halmos ins Burgenland zu SV Steinberg, Bernd Brandstätter ging ebenfalls in die II. Liga Mitte zu Sigleß.

"Wir wollen im Frühjahr hinten weniger Tore bekommen und stabiler auftreten, vorne wollen wir effektiver sein. Man hat im Herbst gemerkt, dass eine Verunsicherung da war und die Mannschaft kein Selbstvertrauen hatte, sobald wir ein Gegentor erhielten, gingen die Köpfe nach unten. Am Ende hatten wir auch nicht die notwendige Fitness, hier haben wir in der Vorbereitung auch angesetzt", so der Sektionsleiter von Kirchberg.

Seit Mitte Jänner befindet sich die Mannschaft in der Vorbereitung, vier Tests wurden bisher absolviert und das letzte am vergangenen Wochenende musste wegen des Schlechtwetters abgesagt werden. Zwei Vorbereitungsspiele stehen bis zum Frühjahresstart noch am Programm, am Samstag trifft Kirchberg auswärts auf Steinbrunn, der letzte Probegalopp findet am 15. März auswärts gegen Wr. Neudorf statt. "In den nächsten Monaten wollen wir in der Abwehr kompakter sein und Punkte, Punkte sammeln. Es wird sicher ein schwieriges Unterfangen und wir werden am Ende sehen, was herauskommt, unser Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt", blickt Manfred Stangl auf die bevorstehende Rückrunde.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten