Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Führung ausgebaut - Herbstmeister Wiesmath gewinnt mit Mühe gegen Leobersdorf

SK Wiesmath
ASC Leobersdorf

In der 12. Runde der 1. Klasse Süd duellierten sich der Tabellenerste SK Raika Wiesmath und der Tabellenvierzehnte ASC Leobersdorf . Nach den gestrigen Niederlagen der beiden direkten Konkurrenten um die Winterkrone stand Wiesmath bereits vor dem abschließenden Match als Herbstmeister fest, nun wollte man den Vorsprung vor der Winterpause unbedingt noch ausbauen. Leobersdorf verlor vor wenigen Tagen gegen Pfaffstätten auswärts 0:6, nun wollte man dem Favoriten zumindest Probleme bereiten. Beide direkten Duelle in der Saison 2017/18 endeten mit einem 3:3.


Tor kurz vor der Pause

Vor dem Spiel spricht alles für die Heimelf, Wiesmath hat einen Lauf und steht schon als Herbstmeister fest, jetzt kann man den Vorsprung noch ausbauen. Auf der anderen Seite hat Leobersdorf mit Verletzungen zu kämpfen und geht dezimiert in die Partie, auswärts holte die Mannschaft zudem erst einen Zähler.

Die Hausherren gehen aber zu verkrampft ins Match und finden nur schwer einen Rhythmus, Leobersdorf hält sehr gut dagegen, ist zumindest ebenbürtig und kommt zu einer Großchance auf die Führung, trifft dabei aber nur die Stange. Nach 25 Minuten findet auch Wiesmath besser ins Match und geht noch vor der Pause in Führung, Christian Senft setzt sich in der 37. Minute am rechten Flügel durch und trifft ins kurze Eck zum 1:0.

Eigentor zur Entscheidung

Im zweiten Durchgang werden die Hausherren besser, Wiesmath kontrolliert nun das Geschehen, wird nach vorne gefährlicher und steht hinten sicher. Leobersdorf versucht weiter dagegenzuhalten, kann in der Offensive aber nur mehr selten Akzente setzen. In der Schlussphase legen die Gastgeber dagegen nach, nach Angriff über die Seite und missglückten Schuss hat Leobersdorfs Gerald Resch in der 80. Minute Pech, er trifft ins eigene Tor und fixiert damit den 2:0 Endstand für Herbstmeister Wiesmath. 

Stimme zum Spiel:

Franz Fleck (Trainer Wiesmath): "Die Voraussetzungen waren nicht leicht, es hat alles für uns gesprochen, wir wollten unbedingt gewinnen und den Vorsprung ausbauen. Leobersdorf war in der ersten Hälfte mindestens ebenbürtig, wenn nicht besser, nach der zweiten Hälfte geht der Sieg auch in Ordnung. Der Herbstmeistertitel ist eine schöne Bestandsaufnahme, Gründe dafür sind sicher, dass immer alle für einander da sind, untereinander mit Respekt umgegangen wird und eine mannschaftliche Geschlossenheit da ist."

Die Besten bei Wiesmath: Christian Senft, Michael Sanz.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung