Vier Treffer nach der Pause - Tribuswinkel feiert wichtigen Sieg gegen Krumbach

FC Tribuswinkel
USC Krumbach

In der 1. Klasse Süd empfing der Tabellenelfte FC-AS Tribuswinkel in der 23. Runde den Tabellenachten USC Krumbach. Tribuswinkel blieb mehrere Runden ohne vollen Erfolg und benötigte nun dringend einen Dreier, um weiter von hinten wegzukommen. Krumbach teilte sich in den vergangenen beiden Spieltagen die Punkte, in der letzten Begegnung der beiden Teams hatte man mit 3:2 das bessere Ende für sich.


Gäste vor der Pause gefährlicher

In den ersten 45 Minuten sehen die 120 Zuseher eine Heimelf, der man noch die Verunsicherung nach den letzten Ergebnissen ansieht. Der Trainer hat letzte Woche aufgehört, der Verein hat Abstiegssorgen, man will aber befreiter agieren. Krumbach ist im ersten Durchgang das gefährlichere Team, die Gäste setzen nach vorne immer wieder Akzente.

Das Auswärtsteam findet in Hälfte 1 auch zwei Topchancen vor, der heimische Keeper hält seine Mundschaft aber mit zwei großartigen Paraden im Spiel und es geht mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Erstes Match zu Null

In der zweiten Halbzeit wird zunächst wieder Krumbach gefährlich, Tribuswinkels Goalie Stefan Ostrusska dreht das Leder aber mit einer sehenswerten Parade noch über die Latte. In Führung gehen stattdessen die Hausherren, in Minute 55 zieht Lazar Andelic ab und das Leder landet abgefälscht in den Maschen.

Das Match ist danach offen, die Gastgeber agieren nun aggressiver und bauen den Vorsprung Mitte des Abschnittes aus. In Minute 61 fasst sich Nihat Güzel ein Herz und verwertet einen Freistoß überlegt via Innenstange zum 2:0.

Tribuswinkel spielt nachd dem zweiten Tor befreit auf, einiges geht nun leichter und die Heimelf erhöht in der Folge das Torkonto. David Massih befördert in der 73. Minute und nach einer schönen Einzelaktion den Ball am Tormann vorbei und zum 3:0 ins Gehäuse. Wieder nur wenige Minuten später klingelt es ein viertes Mal im Gehäuse der Gäste, nach einer schönen Kombination schließt Nihat Güzel im 16er zum 4:0 ab und fixiert damit den Endstand (76.). Tribuswinkel feiert einen sehr wichtigen Sieg und hat nun im Rennen um den Klassenerhalt wieder bessere Karten. 

Stimme zum Spiel:

Harald Schweiger (Obmann Tribuswinkel): "In der ersten Hälfte hat man noch die Verunsicherung bei den Spielern gesehen, wir hatten das Abstiegsgespenst im Nacken. Unser Tormann zeigte tolle Paraden, in der zweiten Hälfte gingen wir in Führung und nach dem 2:0 haben wir befreit aufgespielt. Es war das erste zu Null-Match, der Sieg ist für uns Gold wert."

Die Besten bei Tribuswinkel: Stefan Ostrusska (TW), Balazs Jablonkai (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten