Kantersieg zum Titel - Felixdorf krönt sich überraschend gegen Bad Erlach zum Meister

SV Bad Erlach
SC Felixdorf

Am Samstag traf SV Bad Erlach in der 1. Klasse Süd auf 1.SC Felixdorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte die Partie möglichst hoch gewinnen, um im Rennen um den Meistertitel die letzte kleine Chance zu wahren. Bad Erlach steckte in den letzten Wochen noch im Abstiegskampf drinnen und hoffte auf ein positives Ergebnis gegen den Titelkandidaten. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte beim 1:1 geteilt.


Gäste treffen dreimal - Bad Erlach nur mehr zu zehnt

 Felixdorf übernimmt vor 180 Zuschauern rasch das Kommando und schafft auch den wichtigen frühen Treffer, in Minute 3 stellt Bernd Windisch auf 0:1. Die Gäste haben danach alles im Griff, Bad Erlach versucht zwar dagegenzuhalten, kassiert aber bald den zweiten Gegentreffer.

Philipp Mathois zeigt in der 17. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:2, kurz darauf klingelt es wieder im Gehäuse der Gastgeber. Nach 25 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Bernd Windisch trifft zum 0:3. Bad Erlach ist kurz vor der Pause nur mehr zu zehnt, der Schiedsrichter zeigt in der 44. Minute die gelb-rote Karte: Emil Breitsching muss bereits vorzeitig den Platz verlassen.

Felixdorf legt nach und feiert unerwarteten Titel

Das Gästeteam will es in Überzahl noch einmal wissen, es dauert aber relativ lange, ehe Felixdorf nachlegt. Philipp Mathois versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 72 Minuten: 0:4. Bad Erlach ist nun gebrochen, der Tabellenzweite nutzt nach dem Treffer die Gunst der Stunde und in der 74. Minute legt Mario Geitner zum 0:5 nach.

Felixdorf trifft nun im Minutentakt und erhöht nur kurze Zeit später das Torkonto, Bernd Windisch schließt in Minute 75 einen schönen Angriff zum 0:6 ab. Im Parallelspiel gelingt Krumbach mit einem Doppelschlag kurz vor dem Ende der 2:2-Ausgleich, Felixdorf nutzt die Gunst der Stunde und Patrick Ganauser stellt auf 0:7 (90.). Nach dem Schlusspfiff steht es fest, Felixdorf marschiert weiter durch die Ligen und feiert einen unerwarteten Aufstieg. 

Stimme zum Spiel:

Andreas Zöger (Trainer Felixdorf): "Wir wollten auf uns schauen und das Spiel gewinnen, nach 25 Minuten haben wir 3:0 geführt und gemerkt, dass etwas gehen könnte. Nach dem Ausschluss haben wir in Hälfte 2 noch einmal alles versucht, stellten auf 6:0 und gleichzeitig gelang Krumbach das Anschlusstor. Wir hatten eine 10%ige Chance, mit dem 7:0 konnten wir doch noch überraschend den Meistertitel feiern. Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Mannschaft, wir hatten teils einen Durchhänger, sie haben aber Moral bewiesen und alle aus dem Verein gemeinsam haben nun diesen Titel geschafft. Heute wäre auf jeden Fall gefeiert worden, mit dem Titel wird es wohl noch etwas fröhlicher ausfallen."

Die Besten bei Felixdorf: Bernd Windisch (Off.), Philipp Mathois (MF).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten