Dreier im Spitzenspiel - Zöbern setzt sich verdient gegen Bad Erlach durch

SC Zöbern
SV Bad Erlach

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellendritte EFM SC Zöbern in der 9. Runde der 1. Klasse Süd auf den Tabellenzweiten SV Bad Erlach. Zöbern gewann vorige Woche knapp gegen Krumbach, daheim hatte man in der bisherigen Saison noch etwas Probleme und nun wurde möglichst ein Sieg angepeilt. Bad Erlach musste sich nach einem beruhigenden Vorsprung gegen Sollenau noch mit einem 3:3 begnügen und verlor den Platz an der Sonne, mit einem siebenten Saisonsieg bliebe man an Leader Wiesmath dran. Letzte Saison feierte Bad Erlach im direkten Duell zwei klare Erfolge.


 

Heimelf führt verdient

Vor 140 Zusehern ist Zöbern nach wenigen Minuten gut im Spiel, die Heimelf präsentiert sich lauffreudig, drängt auf den ersten Treffer und ist die bessere Mannschaft. Bad Erlach hält dagegen, wird aber in Hälfte 1 nur selten zwingend.

Die Hausherren sind gefährlicher, nutzen aber mehrere Chancen nicht. Mitte des Abschnittes geht Zöbern doch noch verdient in Front, nach einem starken Alleingang netzt Christopher Spanring in Minute 29 zum 1:0 Pausenstand ein.

Bad Erlach verkürzt Rückstand - Zöbern am Ende ungefährdet

Im zweiten Abschnitt ist Zöbern sofort wieder aktiv und legt rasch nach, nach Angriff über die Seite erhöht wieder Christopher Spanring in Minute 52 auf 2:0. In der Folge hat das Heimteam die Partie im Griff, Bad Erlach macht es Mitte des Durchganges aber mit dem Anschlusstreffer spannend und Bernd Lang verkürzt in Minute 66 auf 2:1.

Die Gäste können der Partie aber keine Wende mehr geben, Zöbern bleibt gefährlicher und sorgt in der Schlussphase für die endgültige Entscheidung. Nach einem missglückten Rückspiel des Gegners ist Dominik Spanring zur Stelle und verwertet ohne Probleme zum 3:1 (77.). Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten von Bad Erlach, in Minute 83 stellt Daniel Heissenberger mit einem sehenswerten Seitfallzieher auf 4:1. Den Hausherren wird zudem eine Treffer aberkannt, Zöbern gewinnt das Spitzenspiel am Ende klar. 

Stimme zum Spiel:

Anton Metzner (Trainer Zöbern): "Meine Mannschaft hat eine tolle Leistung abgeliefert, wir wollten das Spiel daheim unbedingt gewinnen und haben von Anfang an auf ein Tor gedrängt. Gleich nach dem Seitenwechsel waren wir wieder aktiv und legten nach, es war ein wichtiger Sieg, um oben dranzubleiben. Ein Pauschallob an die gesamte Mannschaft, sie haben sehr gut gespielt."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten