Vereinsbetreuer werden

Kein Sieger bei St. Martin gegen Sallingberg

Rund st-martin scsallingberg sc100 Zuschauer waren auf den Sportplatz nach St. Martin gekommen, um der Heimelf bei der Arbeit zuzusehen. Nach einer guten ersten Halbzeit, in der sowohl die Heimischen wie auch die Gäste trafen, blieben in Durchgang zwei weitere Treffer aus. Chancen waren aber auf beiden Seiten für den Siegtreffer vorhanden.

In der ersten Spielhälfte zeigten sich die Heimischen etwas stärker und gingen nach einer Standardsituation auch in Führung. Nach einem weiten Freistoß von der Seite erzielte Tomas Sedlacek aus spitzem Winkel mit einem Kunstschuss die Führung der Kirschbaum-Elf. Chancen auf den zweiten Treffer waren durchaus vorhanden, aber auch Sallingberg versteckte sich nicht. Knapp vor der Halbzeitpause waren es die Gäste, die gefährlich im 16er auftauchten. "Wir haben in der Abwehr ein wenig geschlafen. So Tore passieren aber einfach", sah St. Martin-Trainer Kirschbaum den Gegentreffer von Manuel Piringer.

In der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser aus der Kabine. "Wir haben bis zur 65 Minuten ein Tief gehabt, erst dann haben wir das Spiel wieder unter Kontrolle bekommen. Wir wollen unbedingt gewinnen und hatten auch einige Möglichkeiten. Auch Sallingberg hatte Chancen." Beide Mannschaften hatten das Visier aber nicht richtig eingestellt, daher blieb es bei der gerechten Punkteteilung.