Vereinsbetreuer werden

St. Martin spielt zu Null und sahnt drei Punkte ab

250harbach ufcnst-martin sc Zuschauer waren auf den Harbacher Sportplatz gekommen, um endlich den ersten Punkt des Aufsteigers zu sehen. Doch St. Martin erwies sich als zu abgebrüht, siegte Dank der Treffer von Florian Fiedler und Karl-Heinz Fessl mit 2:0 und ist damit heuer weiterhin ungeschlagen.

Harbach hatte sich im Sommer mit drei Spielern verstärkt, Benedikt und Dinc liefen gegen St. Martin auch auf. Doch die beiden Legionäre haben noch nicht den Schwung mitgebracht, den man sich erhofft hatte. Denn die ersten beiden Partien gingen verloren. Auch gegen St. Martin gab es keine Punkte zu holen. Knapp vor der Pause sorgte Florian Fiedler nämlich für die Führung der Gäste. Der Treffer fiel zum psychologisch günstigsten Zeitpunkt, die Gäste gingen erhobenen Hauptes in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel probierten die Harbacher es mit allen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Doch St. Martin erzielte den zweiten und wohl vorentscheidenden Treffer. Karl-Heinz Fessl konnte Torhüter Petr Rezac bezwingen und auf 2:0 stellen. St. Martin ließ in der Folge hinten nichts mehr anbrennen, spielte das erste Mal in der Saison zu Null und bleibt damit weiterhin ungeschlagen.