Vereinsbetreuer werden

Kautzen lässt gegen Harbach 2 Punkte liegen

kautzen usvInharbach ufcn einem vom Regenwetter geprägten Spiel, an dem nur rund 70 Zuseher teilnahmen, trafen die beiden Aufsteiger aufeinander. Kautzen wollte weiterhin ohne Niederlage bleiben, Harbach das erste mal Punkten. Durch das 2:2 erreichten beide ihre Ziele, jedoch konnte Harbach weitaus besser damit leben als die Gastgeber, die den vergebenen Chancen und am Ende auch 2 Punkten nachtrauern.

Das Spiel begann gleich mit einem Elfmeteralarm, als in der 2. Spielminute der Stümer der Heimmannschaft, Radek Pospisil, foulreif am Torschuss gehindert wird. Der Schiedsrichter entscheid jedoch zum Entsetzen der Zuschauer nicht auf Elfmeter. Die Mannschaft von Sikorski Witord stürmte aber unbeirrt davon weiter in Richtung Harbacher Tor, fand auch gute Chancen vor, jedoch konnte keine verwertet werden. Im Gegenzug ein Konter der Gäste, der Ball landet bei Dominic Steindl, welcher sofort abzog. Der Ball rutschte dem Tormann der Heimelf unglücklich durch die Hände und schon stand es 0:1. 5 Minuten später, ein ähnliches Bild: Harbach spielt nach einem schnellen Einwurf Markus Fürlinger frei, der völlig gegen den Spielverlauf auf 0:2 erhöht.

Kautzen gleicht innerhalb von 3 Minuten aus

Wer dachte, Kautzen ließe sich dadurch beeindrucken, der irrte sich. 37. Spielminute, der Schiedsrichter pfeift Freistoß, Michael Bauer tritt an und verwandelt sehenswert zum 1:2. Nur 3 Minuten später nützt Daniel Kainz eine unachtsamkeit der Gäste aus, lauft von der Mittellinie alleine auf den Tormann zu und netzt trocken zum 2:2 ein.

Nach der Pause eine ähnliches Bild, Kautzen hat den Ball und erspielt sich Chancen, jedoch halten müde wirkende Harbacher mit aller Kraft dagegen und verhindern so den Führungstreffer der Heimischen. Kurz vor Schluss wieder Elfmeteralarm im Strafraum der Gästemannschaft. Der heute sehr gute Tormann Petr Rezac foult Daniel Kainz, jedoch gibt der Schiedsrichter nur Freistoß. Der Sektionsleiter von Kautzen, Martin Rausch, gab zu Protokoll: "Der Schiri hat schon auf den Elferpunkt gezeigt, sich dann aber doch umentschieden." Somit trennen sich die beiden Mannschaften mit einem Remis, welches allerdings sehr schmeichelhaft für Harbach ist.

Christoph Mayer