Gegner hoch attackiert - Kautzen feiert gegen Gastern klaren Heimerfolg

Kautzen
USV Gastern

Am Sonntag traf USV Kautzen in der 1. Klasse Waldviertel auf USV Gastern . Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und die Serie ungeschlagener Spiele fortsetzen. Kautzen gewann die letzten beiden Partien und kassierte dabei kein einziges Tor, daran wollte man anknüpfen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte beim torlosen Remis geteilt.


Zwei Tore nach Abwehrfehler

Kautzen zeigt sich gut auf den Gegner eingestellt, versucht das Spiel von Gastern über die Mitte zu unterbinden und attackiert hoch. Dies führt auch rasch zum Erfolg, nach einem Abwehrfehler wird der Heimmannschaft ein strittiger Elfmeter zugesprochen, den Mathias Weiss zum 1:0 verwandelt (4.). Das Gästeteam findet durch die Spielart des Kontrahenten nicht in den Spielrythmus, Kautzen macht das weiter geschickt und baut vor 240 Fans die Führung bald aus.

Bei einem Zweikampf mit Gasterns Spielertrainer Markus Dangl setzt sich die Heimelf durch, in Minute 20 taucht Ondrej Pribyl vorm Tormann auf und trifft überlegt zum 2:0 in die Maschen. Bis zur Halbzeit kann Gastern das Match nicht mehr an sich reißen und wird nach vorne nur sehr selten gefährlich, Kautzen hat alles im Griff, spielt taktisch klug und findet Chancen auf eine höhere Führung vor.

Entscheidung mit drittem Tor

Nach Wiederbeginn ändert sich zunächst wenig am Charakter der Matches, Kautzen erarbeitet sich noch zwei gute Möglichkeiten. Nach einer Stunde reißt beim Heimteam aber der Faden, Gastern findet ins Spiel und verkürzt zu Beginn der Schlussphase den Rückstand. Über das Mittelfeld kommt das Gästeteam nach vorne, Jürgen Höbinger zeigt in der 71. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:1.

Nach dem Gegentreffer schlägt Kautzen in Minute 74 aber postwendend zurück und stellt auf 3:1, Daniel Kainz schließt einen Konter erfolgreich ab. Die Partie ist damit entschieden, Kautzen legt noch einmal nach und in Minute 77 erhöht Zdenek Chmelik das Torkonto. Die Heimelf setzt sich am Ende deutlich mit 4:1 durch. 

Stimme zum Spiel:

Michael Scherzer (Trainer Kautzen): "Wir waren gut auf Gastern eingestellt, haben sie hoch attackiert und sie konnten nicht über die Mitte ihr Spiel aufziehen. Bis zur 60. Minute haben wir sehr gut gespielt, dann riss der Faden. Nach dem Anschlusstreffer gelang uns aber im Gegenzug die Entscheidung. Es war am Ende eine relativ klare Sache."

Die Besten bei Kautzen: Roland Weiss (IV), Mathias Weiss (IV).