Starke Leistung in Hälfte 2 - Litschau gelingt Kantersieg gegen Großsiegharts

USC Litschau
SV Großsiegharts

In der 1. Klasse Waldviertel empfing der Tabellendritte USC Sparkasse Litschau in der 2. Runde den Tabellenvierzehnten SV Großsiegharts. Litschau ist mit einem torreichen 6:4 Erfolg über Weitra in die Saison gestartet und wollte diesen Sieg nun bestätigen. Großsiegharts kassierte auf der anderen Seite zum Auftakt daheim ein 1:5 gegen Pfaffenschlag und hoffte, nun etwas mit nach Hause nehmen zu können. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Großsiegharts im April mit 1:0 das bessere Ende für sich.


Wichtiger dritter Treffer vor der Pause

Die Gäste zeigen sich in der ersten Halbzeit zunächst gut auf den Gegner eingestellt und lassen lange nur sehr wenig zu. Großsiegharts hält gut dagegen und Litschau hat damit seine Schwierigkeiten. Schließlich finden die Hausherren die erste gut Chance vor, die Gäste antworten ebenfalls mit einer Möglichkeit.

Mitte des Durchganges geht das Heimteam in Front, Sebastian Jungbauer trifft in Minute 29 nach einem Querpass zum 1:0. Großsiegharts zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Tomas Beranek, der nach einem Standard per Kopf ausgleicht.

Wieder nur wenige Angriffe später stellt Litschau nach einem Foul der Gäste im Strafraum den alten Abstand wieder her, Daniel Kavka trifft in der 37. Minute vom Punkt zum 2:1. Kurz vor der Halbzeit gelingt den Hausherrn der wichtige dritte Treffer, in der 46. Minute findet der gegnerische Tormann in Daniel Kavka seinen Meister, der nach einem langen Ball gekonnt auf 3:1 stellt.

Litschau baut Vorsprung aus

In der zweiten Hälfte ist Litschau besser im Spiel, agiert druckvoll und hat alles im Griff. Großsiegharts ist war bemüht, wird aber nur mehr sehr selten zwingend. Die Heimelf ist dagegen spielbestimmend und legt nach, Ralf Wagesreither zeigt nach 59 Minuten keine Nerven und stellt nach einem Eckball vom Fünfer auf 4:1. Kurz darauf klingelt es erneut im Kasten der Gäste, nach einem hohen Ball nimmt sich Jörg Wagesreither das Leder mit der Ferse mit und knallt das Spielgerät zum 5:1 ins kurze Kreuzeck (61) - ein sehenswerter Treffer!

Die Entscheidung ist nun gefallen, Litschau findet noch Gelegenheiten auf einen weiteren Treffer vor, Großsiegharts hat auf der anderen Seite auch Möglichkeiten auf ein zweites Tor. Es bleibt bis zum End beim 5:1 Sieg der Heimmannschaft. 

Stimme zum Spiel:

Ralf Wagesreither (Spieler und Spielervertreter Litschau): "Es war die erwartet schwere Partie, unser langjähriger Trainer ist nun bei Großsiegharts und hat sein Team sehr gut auf uns eingestellt. In den ersten 30 Minuten war es ein Mittelfeldgeplänkel, knapp vor der Pause gelang uns der wichtige dritte Treffer. Nach dem Seitenwechsel waren wir druckvoll und dominant, der Sieg geriet in der zweiten Halbzeit nie in Gefahr und es war eine geschlossen gute Mannschaftsleistung."

Die Besten bei Litschau: Matthias Eschelmüller (TW), Daniel Kavka (Off.), Jörg Wagesreither (Off.)