Vereinsbetreuer werden

Doppelpack von Sindlgruber ebnet den Weg: Großsiegharts schlägt Litschau knapp

SV Großsiegharts
USC Litschau

1. Klasse Waldviertel: Der SV Großsiegharts und der USC Sparkasse Litschau boten den rund 120 Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:2. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Daniel Kavka sein Team in der siebten Minute. Andre Sindlgruber schockte den USC Litschau in deren besten Phase und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Großsiegharts (24./34.). Zur Pause war der SV Großsiegharts im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Spiel blieb bis zum Ende offen

Tomas Birma erhöhte den Vorsprung der Heimmannschaft nach 54 Minuten mit einem Schuss aus der Drehung auf 3:1. Es folgte der Anschlusstreffer (Elfmeter) für den USC Sparkasse Litschau – bereits der zweite für Kavka. Nun stand es nur noch 2:3 (63.). Mit dem Ende der Spielzeit strich Großsiegharts gegen die Gäste die volle Ausbeute ein.

Der SV Großsiegharts muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit dem Dreier sprang Großsiegharts auf den achten Platz der 1. Klasse Waldviertel. Der SV Großsiegharts schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 26 Gegentore verdauen musste. Großsiegharts ist seit drei Spielen unbezwungen.

Trotz der Niederlage belegt der USC Litschau weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Der USC Sparkasse Litschau ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Am nächsten Sonntag reist der SV Großsiegharts zum USV Raxendorf, zeitgleich empfängt der USC Litschau den SC St. Martin.

1. Klasse Waldviertel: SV Großsiegharts – USC Sparkasse Litschau, 3:2 (2:1)

  • 7
    Daniel Kavka 0:1
  • 24
    Andre Sindlgruber 1:1
  • 34
    Andre Sindlgruber 2:1
  • 54
    Tomas Birma 3:1
  • 63
    Daniel Kavka 3:2