Vereinsbetreuer werden

Heidenreichstein überrennt Rappottenstein

USC Rappottenstein
Heidenreichstein

1. Klasse Waldviertel: Heidenreichstein erteilte dem USC Rappottenstein vor rund 50 Fans eine Lehrstunde: 6:1 hieß es am Ende für Heidenreichst. Die Überraschung blieb aus: Gegen den FC Autohaus Hörmann Heidenreichstein kassierte Rappottenstein eine deutliche Niederlage. Aus dem Hinspiel hatten beide Mannschaften einen Punkt mitgenommen, als man sich mit einem 2:2 voneinander getrennt hatte.

Laurin Sowa brachte den Ball nach einem Ekcball zum 1:0 zugunsten von Heidenreichstein über die Linie (13.). Tomas Beranek erhöhte wieder nach einem Eckball für den Tabellenprimus auf 2:0 (25.). Jiri Prchal brachte den Gast nach einem Konter in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (36.). Heidenreichstein gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Für den nächsten Erfolgsmoment des FC Autohaus Hörmann Heidenreichstein sorgte Radim Koutny (48.) nach einem Freistoß, ehe Ondrej Berky nach einem Gestocher im Strafraum das 5:0 markierte (67.). Nikoley Schibany erzielte in der 74. Minute den Ehrentreffer für den USC Jungwirth Rappottenstein. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Patrick Brantner für einen Elfmeter-Treffer sorgte (91.). Mit dem Spielende fuhr Heidenreichst. einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den USC Rappottenstein klar, dass gegen Heidenreichstein heute kein Kraut gewachsen war.

Kantersieg bringt vorübergehende Tabellenführung

Rappottenstein findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. Die Stärke des Heimteams liegt in der Offensive – mit insgesamt 35 erzielten Treffern. Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der USC Jungwirth Rappottenstein momentan auf dem Konto. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der USC Rappottenstein in dieser Zeit nur einmal gewann.

Die errungenen drei Zähler gingen für den FC Autohaus Hörmann Heidenreichstein einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Die Saisonbilanz von Heidenreichstein sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei elf Siegen und zwei Unentschieden büßte Heidenreichstein lediglich drei Niederlagen ein. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der FC Autohaus Hörmann Heidenreichstein seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt elf Spiele ist es her.

Am nächsten Sonntag reist Rappottenstein zur SG Brand/Nagelberg, zeitgleich empfängt Heidenreichstein den SV Großsiegharts.

1. Klasse Waldviertel: USC Jungwirth Rappottenstein – FC Autohaus Hörmann Heidenreichstein, 1:6 (0:3)

  • 91
    Patrick Brantner 1:6
  • 74
    Nikoley Schibany 1:5
  • 67
    Ondrej Berky 0:5
  • 48
    Radim Koutny 0:4
  • 36
    Jiri Prchal 0:3
  • 25
    Tomas Beranek 0:2
  • 13
    Laurin Sowa 0:1