Verfolgerduell und Match zweier Tabellennachbarn - Nachtragsbegegnungen am Wochenende

Auch in der 1. Klasse West-Mitte geht es bereits um eine Woche früher los, zwei Nachtragsspiele aus der 13. Runde werden an diesem Wochenende angepfiffen. Am Samstag kommt es zum Verfolgerduell zwischen SU Bischofstetten und ASK Loosdorf, am Sonntag folgt die Begegnung zwischen FC Kapelln und ASV Statzendorf, ein Duell zwischen zwei Teams in der unteren Hälfte der Tabelle. Die vier Mannschaften haben die Möglichkeit mit einem positiven Ergebnis Selbstvertrauen für den Auftakt der Rückrunde zu tanken.

Loosdorf kann zum Spitzenduo aufschließen

Am Samstag hat SU Bischofstetten um 15.30 Uhr Loosdorf zu Gast, die Heimelf kann nach einem starken Herbst mit einem Sieg im Nachtragsspiel mindestens noch einen Platz gutmachen und sich weiter von der zweiten Tabellenhälfte absetzen. Zu Hause setzte es in der ersten Saisonhälfte nur eine Niederlage, bisher konnten elf Punkte vor eigenem Publikum gesammelt werden.

Loosdorf lag im Herbst zeitweise sogar auf dem ersten Platz, lieferte sich mit den zwei anderen Spitzenteams ein Kopf-an-Kopfrennen und hat mit einem Match weniger vier Punkte Rückstand auf Lilienfeld. Bei einem vollen Erfolg in Bischofstetten wäre man im Kampf um den Titel wieder voll dabei. Auswärts musste Loosdorf im Herbst keine einzige Niederlage hinnehmen, in sechs Spielen gewann der Tabellendritte zweimal, viermal trennte man sich mit einem Remis. In der vergangenen Saison gelang gegen Bischofstetten kein Sieg, daheim setzte sich die Kastenhofer-Truppe 3:1 durch.

Raus aus dem Abstiegsstrudel

Das zweite Nachtragsspiel wird am Sonntag um 15.30 angepfiffen, Kapelln hofft nach einem nicht zufriedenstellenden Herbst auf eine Trendwende in der zweiten Saisonhälfte. Die Transferperiode verlief nicht nach Wunsch, nun will man den Kampf um den Verbleib in der Liga aufnehmen. Zu Hause holte Kapelln in fünf Begegnungen bisher acht Punkte, kein wirklich schlechter Wert.

In Statzendorf entwickelt sich die Mannschaft langsam zu einer eingeschworenen Truppe, die Vorbereitungszeit verlief sehr gut und man sieht positiv in die Zukunft. In der Hinrunde holte der Tabellenneunte in fünf Auswärtsspielen drei Remis, mit einem ersten Sieg in der Fremde würde man den Vorsprung auf die dahinterliegenden Teams weiter vergrößern. In der letzten Saison setzte sich bei den direkten Duellen beide Male die Heimmannschaft durch, Kapelln gewann 3:0.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten