Vereinsbetreuer werden

Exklusiv! 1. Klasse West-Mitte kompakt

Mit 1-klasse-westmittedem zweiten Sieg im fünften Frühjahrs-Auftritt - 1:0 über den bisherigen Dritten Pressbaum - bleibt Neulengbach ein heißer Kandidat im Titelrennen der 1. Klasse West-Mitte. Der SC St. Pölten zog am Samstag nach, wies Karlstetten mit 2:0 in die Schranken. Am Sonntag schlug Pyhra zu, gewann gegen Angstgegner Bischofstetten mit Mühe 3:1 und nahm wieder die Tabellenführung vor St. Pölten ein.

 

Neulengbach - Pressbaum 1:0

Das neulengbach svpressbaum svDuell zweier Titelrivalen endete mit einem knappen, aber nicht unverdienten Sieg der Hausherren. Sicher gestellt wurde er sehr, sehr spät: In der 90. Minute stand Mohamed Rabah goldrichtig, drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Drei immens wichtige Punkte, mit welchen die Truppe von Trainer Peter Bayerl auch in der Tabelle an Pressbaum vorbeizog und sich alle Optionen für den weiteren Titelkampf offenhielt. 

 

SC St. Pölten - Karlstetten 2:0

Die st-poelten sckarlstetten svLandeshauptstädter haben den anvisierten Meistertitel weiter  vor Augen. Der 2:0-Sieg gegen Karstetten war von enormer Bedeutung, damit übernahmen die St. Pöltner für zumindest 24 Stunden wieder die Tabellenführung. György Krizbai ließ seinen Trainer Erich Vavra früh jubeln, verbuchte bereits in der 5. Minute den Führungstreffer zum 1:0. Die Heimischen verabsäumten es den Sack zuzumachen und mussten bis weit in die zweite Hälfte hinein zittern: In Minute 71 war Krizbai erneut zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Karlstten bleibt im Frühjahr weiter ohne Sieg, hat erst einen Punkt erobert.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel Deines Vereins via Handy

 

Pyhra - Bischofstetten 3:1

Ein pyhra scbischofstetten suhartes Stück Arbeit für den Tabellenführer! Gegen den Angstgegner setzte es gleich die mal die kalte Dusche: Nach einem weiten Abschlag düpierte Marco Senger die beiden gegnerischen Innenverteidiger, stand allein vor Heim-Goalie Florian Gugler und schloss zum 0:1 ab. Das Tor hinterließ bei Pyhra Spuren. 30 Minuten mussten vergehen, ehe sich die Truppe von Trainer Martin Stöger davon erholt hatte. Michael Filz gelang in der 39. Minute das erlösende 1:1. Nach der Pause drückten die Gastgeber aus Tempo, kamen jedoch zu wenigen Chancen. Die einzigen beiden wurden dafür eiskalt ausgenützt: In der 70. Minute war erneut Filz zur Stelle, staubte zum 2:1 ab. Vorm 3:1 schickte Pavel Devaty seinen Legionärskollegen Daniel Rygel auf die Reise, letzterer schob aus acht Metern Gäste-Goalie Dejan Miljatovic den Ball durch die Beine. "Ich bin einfach nur erleichtert", gestand Pyhra-Coach Stöger nach Spielschluss. "Wir haben den Angstgegner endlich wieder besiegt, das gibt uns Zuversicht für den weiteren Frühjahrs-Verlauf."

 

Weitere Ergebnisse:

Leonhofen - Markersdorf 1:3

Lilienfeld - Altlengbach 2:1

Loosdorf - Türnitz 6:0

Gablitz - Kapelln 3:1

Spielfrei:

Traisen