Kapelln und Trainer Erich Karrer gehen ab Sommer getrennte Wege

In der vergangenen Saison stand FC Kapelln nach der Hinrunde an der elften Stelle und war damit gefährdet, mit dem Abstieg etwas zu tun zu haben. Nach einer starken Rückrunde unter Trainer Erich Karrer wurden im Frühjahr 27 Punkte geholt und der Verbleib in der 1. Klasse West-Mitte mit dem siebenten Platz sicher geschafft. Auch in dieser Saison sieht es mit dem Klassenerhalt gut aus, der Verein liegt mit 26 Zählern an der achten Stelle. Nun wurde bekanntgegeben, dass sich die Wege des Trainers und dem FC Kapelln nach Ende der Saison trennen.

"Ich würde gerne höhere Ziele in Angriff nehmen"

"Ich habe die Vorgaben des Vereines „Nichts mit dem Abstieg zu tun haben“ in der ersten Saison verwirklicht und nach jetzt 4 hintereinander ungeschlagenen Partien sieht es momentan so aus, als ob es auch dieses Jahr klappen würde", zieht Erich Karrer in einem Statement eine erste Bilanz über die vergangene Meisterschaft und die jetzige Saison.

"Die Trennung erfolgte einvernehmlich und im Guten. Die Zielsetzung beider Parteien ist eine Andere", so Kapellns Coach. Er meint zudem zu seinen Zielen für die Zukunft: "Da ich ein sehr ehrgeiziger Trainer bin würde ich aber jetzt gerne andere bzw. höhere Ziele in Angriff nehmen, als immer nur gegen den Abstieg in der 1. Klasse zu kämpfen. Ich wünsche den Jungs und dem Verein auf diesem Weg alles Gute!"

Ligaportal.at bedankt sich schon jetzt für die tolle Zusammenarbeit und wünscht Erich Karrer und dem Verein FC Kapelln alles Gute für die sportliche Zukunft!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten