Transfers bei Pyhra - Rangverbesserung als Ziel im Frühjahr

"Wir haben uns in der Hinrunde zumindest drei Punkte mehr erwartet, sind daran selbst schuld, dass uns diese nach dem Herbst fehlen. Wir haben zum Bespiel eggen St. Veit 1:0 geführt und hatten Chancen auf das 2:0, durch ein Eigentor mussten wir das 1:1 hinnehmen und verloren noch das Spiel. Gegen Schönfeld hatten wir beim Stand von 0:0 drei 100%ige Chancen auf die Führung und verloren 0:2, dafür haben wir auswärts gegen Ober-Grafendorf einen unerwarteten Sieg gefeiert. In der Tabelle hätten wir uns auch zwei, drei Plätze weiter vorne gesehen, unsere Mannschaft hat sicher Potential, hat vieles auch in Ordnung umgesetzt. Unser Gefüge hat gepasst, das Team ist charakterlich schwer in Ordnung, vom Trainer war unsere Mannschaft immer sehr gut eingestellt", analysiert SC Pyhras Sektionsleiter Thomas Baumgartner den vergangenen Herbst. Sein Team landete zur Saisonhalbzeit auf Rang 10 der 1. Klasse West-Mitte.

Legionär fürs zentrale Mittelfeld soll noch kommen

"Im Frühjahr wollen wir weniger Tore bekommen, uns hat im Herbst auch das Glück gefehlt, teilweise haben wir uns aber noch zu naiv angestellt. Dies wollen wir nun abstellen und stabiler werden, auch im Umschaltspiel gibt es noch Potential, klarerweise auch in der Offensive", beschreibt Baumgartner die Verbesserungsmöglichkeiten für die Rückrunde. An diesem Wochenende hat Pyhra an den ASKÖ-Hallenmasters in St. Pölten teilgenommen, mit dabei sind zwei Akteure aus der U16 gewesen, die auch weiter in der Kampfmannschaft mittrainieren werden. Seit Dezember haben die Spieler von Pyhra ein Heimprogramm absolviert, am 21. Jänner startet die Vorbereitung und zumindest sieben Testspiele stehen am Programm.

Im Kader kam es beim Tabellenzehnten schon zu den ersten Veränderungen, Hannes Loidolt legte eine Karrierepause ein, von Viktor Kornaj hat man sich nach einem Kreuzbandriss getrennt, auch Dominik Ostrak wurde als Abgang bestätigt. Dafür wurden schon zwei Spieler zum Team geholt, Mittelfeldakteur Marco Wielander kommt von Droß, Donald Kastrati spielte zuletzt bei Absdorf. Der Verein steht zudem kurz vor einem weiteren Abschluss, ein Legionär für das zentrale Mittelfeld soll noch kommen.

Angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr meint Thomas Baumgartner: "Wir streben noch eine Rangverbesserung an, wollen auf jeden Fall nicht absteigen. In der Defensive wollen wir wieder gut stehen, offensiv mit Spielfreude agieren."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten