SV Pressbaum wird seiner Favoritenrolle gerecht

Im ersten Frühjarsspiel der 1. Klasse West-Mitte traf der SV Neulengbach auf den SV Pressbaum. Die Gäste gingen als klarer Favorit ins Spiel und wurden ihrer Favoritenrolle auch absolut gerecht. Am Ende setzte sich der Tabellenvierte über 90 Minuten völlig verdient mit 1:3 durch. Der Auswärtsieg stand an diesem Freitag Abend nie wirklich in Gefahr.

 

 

Keine drei Minuten waren gespielt, da klingelte es schon zum ersten Mal im Kasten der Heimmannschaft. Der mitaufgerückte Verteidiger, Oliver Keckes, verwertete eine Freistoß Vorlage von Christopher Bollauf eiskalt zum 0:1. In dieser Tonart ging es dann weiter. Daran änderte auch der Verletzungsteufel nichts. Matthias Sirucek musste wegen einer Zerrung unmittelbar nach dem 0:1 ausgetauscht werden und zehn Minuten später folgte ihm Lukas Noga. Fußball gespielt wurde übrigens auch noch, doch das Geschehen spielte sich vorwiegend in der Hälfte der Neulengbacher ab. So vergaben unter anderem  Markus Wallner und Kapitän David Fellner gute Möglichkeiten, weshalb es beim 0:1 Pausenstand blieb.

 

Tor-Abseitstor - Rot - Tor - Tor

Die zweite Halbzeit begann nur unwesentlich anders als die erste, denn diesesmal zappelte der Ball nach neun Minuten im Netz. Fellner ließ Wimmer, im Tor von Neulengbach, keine Chance und stellte so auf 0:2. Es folgten ein vermeintlich reguläres Tor von Markus Wallner, zwei Lattenschüsse von abermals Wallner und vom eingewechselten Sabani. 15 Minuten vor dem Schlusspiff sah dann der Neulengacher Ajredini auch noch gelb-rot.

Jetzt schien es nur noch Formsache zu sein, um die drei Punke mit nach Hause zu nehmen. Doch Boban Zdjelar ließ Pressbaum nochmal zittern, als er für die, auch nummerisch, unterlegenen Neulengacher auf 1:2 verkürzte. Die Freude wehrte allerdings nur kurz, denn Sabani stellte drei Minuten später den zwei Tore Vorsprung wieder her.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten