Lilienfeld muss sich gegen defensiv starkes Bischofstetten mit Remis zufriedengeben

In einem interessanten 1. Klasse West-Mitte-Match kam SC Lilienfeld daheim gegen SU Bischofstetten über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus. Die Heimelf hatte im gesamten Match ein Chancenplus zu verzeichnen und ging fünf Minuten vor der Pause durch Vaclav Tomecek 1:0 in Führung. Bischofstetten zeigte in der Defensive eine starke Vorstellung und glich zudem rasch aus, noch vor der Halbzeit traf Ronald Pepeunig zum 1:1. Nach dem Seitenwechsel nutzte Lilienfeld die Chancen nicht, Bischofstetten war bei Konter gefährlich, es blieb schließlich aber beim Remis. Jetzt Trainingslager buchen!

Bischofstetten gleicht Rückstand rasch aus

Der Tabellenführer hatte von Beginn weg mit einer guten Defensive der Gäste zu kämpfen, Lilienfeld machte das Spiel und erarbeitete sich schon in der ersten Halbzeit Möglichketen, die allerdings nicht in eine Führung umgewandelt wurden. Zwei gute Chancen der Heimelf machte der Gästekeeper zunichte, er war bei einem Kopfball von Vedran Kantar zur Stelle und wehrte auch einen Schuss von Patrick Schroffenauer bravourös ab. Fünf Minuten vor der Pause ging Lilienfeld dann doch in Führung, Vaclav Tomecek war bei einem Abpraller zur Stelle und traf zum 1:0. Noch vor der Pause glich Bischofstetten allerdings aus, nach einem Standard netzte Ronald Pepeunig zum 1:1 Pausenstand ein.

Lilienfeld kann Entscheidung nicht erzwingen

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nur wenig am Charakter des Spieles, die Heimelf hatte mehr Ballbesitz und erarbeite sich wieder Möglichkeiten, Bischofstetten verteidigte sich aber geschickt und setzte bei Kontersituationen Nadelstiche. Lilienfeld brachte die Abschlüsse nichts ins Ziel, die Gäste wurden auf der anderen Seite auch gefährlich und hatten Chancen auf das zweite Tor. Am Ende blieb es beim 1:1.

Stimme zum Spiel:

Thomas Rattenberger (Trainer Lilienfeld): "Es war ein kurioses Spiel, es hätte genauso gut 6:2 ausgehen können. Wir haben unsere Chancen nicht genützt, Bischofstetten hatte aber defensiv sehr gut gespielt und war bei Konter immer wieder gefährlich. Von den Chancen her waren wir die bessere Mannschaft, leider wurde es nur ein Remis."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten