Erstmals im Frühjahr zu Null - Radlberg schlägt SC St. Pölten

ASV Radlberg
SC Union St. Pölten

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 1. Klasse West-Mitte auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams ASV Radlberg und SC Union Landhaus St. Pölten freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Union Landhaus St. Pölten mit 3:0 das bessere Ende für sich. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungiert Arif Ünlü, er wird an den Seiten von Halim Redzep assistiert.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!


Karol Solciansky stellt auf 1:0

Radlberg hat in den letzten Matches jedes Mal ein Endspiel, die Begegnung hat für die Heimelf, nachdem die direkten Konkurrenten verloren, große Bedeutung. Das Match wird von beiden Seiten gut geführt, das Tempo ist gut und die Zuschauer bekommen eine attraktive Partie zu sehen.

Mitte der ersten Hälfte geht Radlberg in Führung, nach einer Flanke von der Seite und einem Handvergehen eines Gästeakteurs zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt, in Minute 27 lässt sich Karol Solciansky diese Chance nicht entgehen und verwertet überlegt zum 1:0. Die Hausherren haben danach noch gute Chancen die Führung weiter auszubauen, können daraus aber kein Kapital schlagen. So geht es mit einem knappen Zwischenstand in die Kabinen. 

Entscheidung in Nachspielzeit

Sportclub St. Pölten ist auch im zweiten Durchgang immer wieder gefährlich, lässt den Ball im Zentrum gut zirkulieren und spielt immer wieder tief. Radlberg steht hinten aber kompakt, verteidigt den Vorsprung gut und kann Großchancen der Gäste verhindern.

In den Schlussminuten des Matches gelingt dem Heimteam schließlich die Entscheidung, nach einem Angriff über die rechte Seite zieht Marcel Marchetti ab, sein Schuss wird vom gegnerischen Goalie aber noch zur Ecke pariert. In der 94. Minute findet der Tormann in Norbert Burian aber seinen Meister, der gekonnt von 25 Metern mittels Bogenlampe auf 2:0 stellt. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Radlberg darf nach einem 2:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zum Spiel:

Jürgen Gedl (Trainer Radlberg): "Es war für uns ein sehr wichtiges Spiel, das Match war von beiden Seiten gut und wir hätten in der ersten Halbzeit noch höher führen können. Spät ist uns dann die Entscheidung gelungen, wir haben erstmals im Frühjahr zu Null gespielt. Wir sind zum dritten Mal in Folge ungeschlagen geblieben, ich bin stolz darauf, wie sich die Mannschaft präsentiert."

 

ASV Radlberg - SC Union St. Pölten

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten