Karlstetten macht gegen Kapelln das halbe Dutzend voll

SV Karlstetten
FC Kapelln

Am Freitag traf in der 2. Runde der 1. Klasse West-Mitte der Tabellensiebte SV Karlstetten/Neidling vor heimischem Publikum auf den Tabellendreizehnten FC Kapelln . SV Karlstetten/Neidling remisierte in Runde 1 mit 1:1 gegen SU St. Veit/Gölsen, während FC Kapelln  1:3 gegen ASV Statzendorf verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC Kapelln mit 2:1 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Vaclav Kolousek in bestechender Form

Aufgrund der Hitze sehen die rund 90 Zuschauer einen gemächlichen Beginn, die Begegnung nimmt dann aber rasch Fahrt auf und die Heimelf legt schnell vor. In Minute 13 setzt sich Vaclav Kolousek durch und kann sich als Torschütze zum 1:0 feiern lassen. Wenige Angriffe später zeichnet Vaclav Kolousek für den Assist verantwortlich, in der 21. Minute bewahrt Vladimir Simo mit dem Treffer zum 2:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein.

Kapelln versucht trotz der zwei raschen Gegentore wieder ins Spiel zu finden und wird offensiver, bis zur Pause werden beiden Teams vor allem bei Standardsituationen gefährlich, die nichts einbringen. Karlstetten bietet eine sehr gute kämpferische Leistung und man merkt der Heimelf an, dass sie unbedingt gewinnen will, schließlich gehen sie mit einem Vorsprung in die Kabinen.

Entscheidung kurz nach Seitenwechsel

Auch im zweiten Durchgang kommt Karlstetten besser aus den Startlöchern und sorgt wenige Angriffe nach Wiederbeginn für die Entscheidung. In Minute 49 köpfelt Vladimir Simo den Ball nach schöner Flanke von der Seite über die Linie und stellt auf 3:0.

Kapelln gibt auch danach nicht auf und versucht den Rückstand zu verkürzen, an diesem Abend sind die Gäste im Abschluss aber auch nicht vom Glück verfolgt. Anders die Heimelf, die schließlich in der Schlussphase das Torkonto noch deutlich verbessern können. In der 70. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Vaclav Kolousek kann zum 4:0 verwerten. Vaclav Kolousek ist wenige Augenblicke noch einmal zur Stelle, bewahrt in der 72. Minute die Übersicht und verwandelt einen Freistoß präzise zum 5:0. Kurz vor dem Ende kommt es für die Gäste noch schlimmer, Erik Chval versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 84 Minuten: 6:0. Karlstetten geht schließlich als verdienter Sieger vom Platz, das Ergebnis ist aber sicher etwas zu hoch ausgefallen.

Stimme zum Spiel:

David Keelson (Trainer Karlstetten): "Das Spiel hatte einen guten Verlauf für uns, man hat gesehen, dass die Mannschaft den Sieg unbedingt wollte. Kapelln hat sicher nicht schlecht gespielt und das 6:0 war für uns auch ein wenig glücklich, wir waren aber auch in den Zweikämpfen oft siegreich und haben hinten wenig zugelassen."

 

SV Karlstetten - FC Kapelln

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten