Treffer in letzter Sekunde - Mank holt gegen Markersdorf noch verdienten Punkt

USC Mank
USC Markersdorf

In der 9. Runde der 1. Klasse West-Mitte duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste USC Mank und der Tabellendritte USC Markersdorf. Mank blieb in den letzten Partien ungeschlagen und wollte die Serie im Spitzenspiel fortsetzen, Markersdorf kehrte am vergangenen Spieltag durch ein 1:0 gegen Ober-Grafendorf auf die Siegerstraße zurück. In der Saison 2017/18 setzte sich Markersdorf in beiden Duellen gegen Mank durch.


Heimelf in erster halben Stunde stark

Mank startet gut in die Begegnung, zeigt vor knapp 250 Fans in der ersten halben Stunde eine starke Leistung und geht schließlich auch in Front. In Minute 18 versenkt Dejan Jurkic einen Eckball direkt im Gehäuse des Gegners und stellt auf 1:0. Die Heimelf hat danach Markersdorf im Griff und findet eine tolle Chance auf den zweiten Treffer vor, nach einer Überzahlsituation bringt Andreas Zimola das Leder aber nicht im Tor unter.

Die vergebene Chance ist der Knackpunkt im Spiel, Markersdorf wird nun besser, kontrolliert das Match und hat mehr Spielanteile, ohne daraus aber Kapital schlagen zu können.

Turbulente Schlussphase

Mank kommt wieder besser aus den Startlöchern und hat mehr vom Spiel, in dieser Phase gelingt aber Markersdorf der Ausgleich, Richard Frank trifft in Minute 60 zum 1:1. Die Gäste sind kurz darauf aber nur mehr zu zehnt, in der 63. Minute sieht Teodor Gronister die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen.

Mank kann die Überzahl aber lange nicht ausnutzen, es entwickelt sich ein hin und her und Markersdorf geht zu zehnt sogar in Front. Den Gästen wir trotz Protesten der Hausherren ein strittiger Elfmeter zugesprochen, in Minute 80 verwandelt Richard Frank den Strafstoß zum 1:2. Nun wirft Mank alles nach vorne und drängt den Gegner in die eigene Hälfte. Die Gastgeber gleichen auch mit der letzten Aktion aus, Pavel Kucera legt das Leder noch einmal schön ab, Martin Bacik nimmt den Ball direkt aus der Luft an und trifft in Minute 94 zum 2:2 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Alen Barlov (Trainer Mank): "Es war ein kosmisches Spiel, wir waren in den ersten 30 Minuten sehr gut und haben verdient geführt, nach der vergebenen Chance gerieten wir unverständlich außer Tritt und Markersdorf war bis zur Pause besser. Nach der Halbzeit glich der Gegner in einer guten Phase von uns aus und der Ausschluss spielte uns nicht in die Karten, erst nach dem 1:2 aus einem ungerechtfertigten Elfmeter haben wir noch einmal alles probiert und glichen aus. Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten