Vereinsbetreuer werden

Das Beste zum Schluss: Macourek erzielt Remis in der Nachspielzeit

SV Karlstetten
USC Markersdorf

Am Sonntag kam der USC Markersdorf beim SV Karlstetten/Neidling nicht über ein 2:2 hinaus. Der SV Karlstetten erwies sich gegen Markersdorf als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten der 1. Klasse West-Mitte nicht heraus.

Karlstetten geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Markus Wurm das schnelle 1:0 für den USC Markersdorf erzielte. Zur Pause war Markersdorf im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Zwei Tore in der Nachspielzeit

Erik Chval schockte den Gast und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SV Karlstetten/Neidling (51./90.). Für den USC Markersdorf reichte es noch zum Last-Minute-Ausgleich, weil Rene Macourek den Ball in der Nachspielzeit zum 2:2 über die Linie schob (93.). Die rund 200 Fans sahen eine Partie mit zwölf Gelben Karten. Am Ende stand es zwischen dem SV Karlstetten und Markersdorf pari.

Karlstetten belegt momentan mit vier Punkten den siebten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 5:5 ausgeglichen. Vier Spiele und noch kein Sieg: Die Heimmannschaft wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Der USC Markersdorf bekleidet mit zehn Zählern Tabellenposition drei. Markersdorf ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet drei Siege und ein Unentschieden.

1. Klasse West-Mitte: SV Karlstetten/Neidling – USC Markersdorf, 2:2 (0:1)

  • 10
    Markus Wurm 0:1
  • 51
    Erik Chval 1:1
  • 90
    Erik Chval 2:1
  • 93
    Rene Macourek 2:2

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!