FCU Gerersdorf/E. entscheidet Topduell gegen Markersdorf für sich

FCU Gerersdorf/E.
USC Markersdorf

1. Klasse West-Mitte: Mit dem FCU Gerersdorf/E. und dem USC Markersdorf trafen sich am Samstag vor gut 100 Fans zwei Topteams. Für die Gäste schien der FCU Gerersdorf/E. aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 2:5-Niederlage stand. Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Gerersdorf den maximalen Ertrag.

Marko Kolundzija brachte den Ball zum 1:0 zugunsten des Gastgebers über die Linie (36.). Marek Sperka trug sich in der 37. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit dem 3:0 durch Felix Haiderer schien die Partie bereits in der 39. Minute mit dem FCU Gerersdorf/E. einen sicheren Sieger zu haben. Das überzeugende Auftreten des FCU Gerersdorf/E. fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung.

Dreifacher Sperka

In der 50. Minute brachte Rene Macourek das Netz für Markersdorf zum Zappeln. Mit dem 4:1 von Sperka für Gerersdorf war das Spiel eigentlich schon entschieden (52.). Für das 2:4 des USC Markersdorf zeichnete Richard Frank verantwortlich (72.). Sperka baute den Vorsprung des FCU Gerersdorf/E. in der 76. Minute aus. Schlussendlich verbuchte der FCU Gerersdorf/E. gegen Markersdorf einen überzeugenden Heimerfolg.

Bei Gerersdorf präsentierte sich die Abwehr angesichts neun Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (19). Mit neun Punkten aus fünf Partien ist der FCU Gerersdorf/E. noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem fünften Tabellenplatz. Der FCU Gerersdorf/E. ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet zwei Siege und drei Unentschieden.

Der USC Markersdorf bekleidet mit zehn Zählern Tabellenposition vier. Die gute Bilanz von Markersdorf hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der USC Markersdorf bisher drei Siege, ein Remis und eine Niederlage.

1. Klasse West-Mitte: FCU Gerersdorf/E. – USC Markersdorf, 5:2 (3:0)

  • 36
    Marko Kolundzija 1:0
  • 37
    Marek Sperka 2:0
  • 39
    Felix Haiderer 3:0
  • 50
    Rene Macourek 3:1
  • 52
    Marek Sperka 4:1
  • 72
    Richard Frank 4:2
  • 76
    Marek Sperka 5:2