Vereinsbetreuer werden

Erneuter Patzer von St. Veit: Kirchberg siegt deutlich

SC Kirchberg/P.
SU St. Veit/Gölsen

1. Klasse West-Mitte: Die SU St. Veit/Gölsen blieb gegen den SC Kirchberg/P. chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der SCK wusste zu überraschen.

Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung der Heimmannschaft bestehen. Luca Masching war es, der vor 100 Zuschauern in der 46. Minute das 1:0 für den Sportclub Kirchberg an der Pielach besorgte.

Drei Gegentreffer binnen zehn Minuten

Frantisek Hecko beförderte das Leder zum 2:0 des SC Kirchberg/P. über die Linie (53.). St. Veits Patrick Pernitsch sah nur zwei Minuten später die Ampelkarte (55.). Mit dem 3:0 durch Matej Smalik (Strafstoß) schien die Partie bereits in der 57. Minute mit dem SCK einen sicheren Sieger zu haben. Der vierte Streich des Sportclub Kirchberg an der Pielach war Matthias Berger vorbehalten (63.), der einen Freistoß direkt in die Maschen setzte. Letztlich kam der SC Kirchberg/P. gegen St. Veit zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Der SCK hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. Der Sportclub Kirchberg an der Pielach fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der SC Kirchberg/P. in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Die Ausbeute der Offensive ist bei den Gästen verbesserungswürdig, was man an den erst sechs geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Die SU St. Veit/Gölsen wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. St. Veit verliert nach der fünften Pleite weiter an Boden.

Die Defensivleistung der SU St. Veit/Gölsen lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den SCK offenbarte St. Veit eklatante Mängel und stellte somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Mit diesem Sieg zog der Sportclub Kirchberg an der Pielach an der SU St. Veit/Gölsen vorbei auf Platz zwölf. St. Veit fiel auf die 14. Tabellenposition.

1. Klasse West-Mitte: Sportclub Kirchberg an der Pielach – SU St. Veit/Gölsen, 4:0 (1:0)

  • 46
    Luca Masching 1:0
  • 53
    Frantisek Hecko 2:0
  • 57
    Matej Smalik 3:0
  • 63
    Matthias Berger 4:0