Winklarn setzt sich gegen Haag durch Tor in der Schlussphase durch

Im einzigen am Samstag planmäßig durchgeführten Match der 1. Klasse West setzte sich FCU Winklarn gegen Union Haag mit 3:2 (1:1) durch. Winklarn erwischte den besseren Start und ging durch Johannes Dorninger (9.) 1:0 in Führung. Noch in der ersten Halbzeit glich Haag nach einem Treffer von Philipp Hackl (27.) aus. In der zweiten Hälfte brachte Arber Kryeziu (48.) Winklarn erneut in Führung, ehe Haag zum zweiten Mal durch ein Kopfballtor von Dusan Lizak (76.) einen Rückstand egalisieren konnte. Winklarn nutzte aber eine der letzten Chancen zum spielentscheidenden Treffer von Johannes Dorninger (89.) und gewann in einem spannenden Match 3:2.

Haag kommt nach Rückstand zurück

Rund 130 Zuseher wollten sich das Spiel zwischen Winklarn und Haag trotz widriger Wetterbedingungen nicht entgehen lassen. Die Hausherren hatten den besseren Start und gingen bereits nach wenigen Minuten in Führung: Winklarn spielte einen Ball in den 16er und Robert Szo köpfelte den Ball über den herauslaufenden gegnerischen Schlussmann hinweg. Johannes Dorninger reagierte am schnellsten und schob den Ball ohne Probleme zum 1:0 über die Linie (9.).

Nach dem Führungstreffer hatte Winklarn mehr vom Spiel und hätte bis zur 25. Minute zumindest einen weiteren Treffer erzielen können. Zweimal tauchte die Heimelf alleine vor dem Tor der Gäste auf, doch bei der ersten Chance rettete Haags Schlussmann und beim zweiten Mal fiel der Abschluss zu ungenau aus.

Haag brachte das Match im Laufe der ersten Hälfte unter Kontrolle und hatte in dieser Phase deutlich mehr Spielanteile. In der 27. Minute verlor ein Verteidiger der Heimelf an der eigenen Torlinie den Ball, Haag spielte schnell in den 16er, wo Philipp Hackl unbedrängt zum 1:1-Ausgleich einnetzte. Winklarn verlor nach dem 1:1 den Faden, Haag bestimmte bis zur Pause das Geschehen, ohne einen weiteren Treffer nachzulegen.

Tor aus einem Gestocher führt zu Sieg für Winklarn

In der zweiten Hälfte hatte wieder Winklarn den besseren Start und schaffte rasch die erneute Führung. Arber Kryeziu setzte sich nach einer schönen Einzelaktion, bei der die Defensive von Haag nicht glücklich aussah, durch und stellte in der 48. Minute auf 2:1. Winklarn hielt die Gäste bis zur Mitte der zweiten Hälfte in Schach und verteidigte die knappe Führung geschickt, ab der 70. Minute wurde Haag aber immer stärker.

Das Auswärtsteam kam in der 76. Minute wieder zurück ins Spiel und stellte nach einer Standardsituation auf 2:2. Haag spielte einen Freistoß in die Gefahrenzone, Dusan Lizak setzte sich im Luftkampf durch und köpfelte in Minute 76 das 2:2. Nach dem erneuten Ausgleich schien es lange Zeit, als wenn es beim Remis bleiben würde, doch Winklarn legte kurz vor Spielende den entscheidenden Treffer nach. In der 89. Minute passte Winklarn einen Freistoß in den Strafraum, nach einem Gestocher behielt Johannes Dorninger die Übersicht und bugsierte das Leder zum 3:2 Endstand über die Linie.

Stimmen zum Spiel:

Anton Kralovec (Trainer Winklarn): "Nach dem frühen Führungstreffer hatten wir Chancen auf einen weiteren Treffer, nutzten diese aber nicht. Auf Grund der Chancen ging der Sieg in Ordnung, wenn der Spielverlauf auch für uns glücklich war."

Wilfried Wimmer (Trainer Haag): "Unter dem Strich geht der Sieg in Ordnung, da wir durch Missverständnisse in der Defensive die Kontrolle über das Spiel hergaben und unnötige Tore kassierten."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten