Winklarn dreht Spiel in Münichreith innerhalb von fünf Minuten

Aufsteiger USV Münichreith musste zum Auftakt der 1. Klasse West eine knappe 2:3 (0:1) Heimniederlage gegen FCU Winklarn hinnehmen. Die Hausherren starteten gut in die Begegnung, Winklarn kontrollierte im Laufe der ersten Hälfte das Match und ging durch Arber Kryeziu (25.) 1:0 in Führung. Nach der Pause stellten die Hausherren nach zwei Standards durch Thomas Mittmasser (60.) und Viktor Melisik (66.) das Spielergebnis auf den Kopf. Innerhalb von wenigen Minuten drehte Winklarn aber das Match zu seinen Gunsten, Arber Kryeziu (70.) mit seinem zweiten Tor und Andreas Haberfellner (76.) per Kopf sorgten für den 3:2 Endstand.

Winklarn geht mit 1:0 in die Pause

Die Hausherren gingen nach dem Aufstieg aus der 2. Klasse selbstbewusst ins Spiel und waren in der ersten Viertelstunde die tonangebende Mannschaft. Zwei Topchancen blieben - davon einmal alleine vor dem gegnerischen Torhüter - allerdings ungenützt, so fanden die Gäste bald ins Spiel und kontrollierten den Gegner immer besser. Münichreiths Offensive kam so bis zur Pause nicht mehr zur Geltung, stattdessen legte Winklarn mit dem ersten Tor vor.

Nach einem schönen Angriff von der Seite setzte sich Arber Kryeziu mit einem schönen Dribbling durch und netzte in der 25. Minute überlegt zum 1:0 für die Gäste ein. Winklarn hatte das Heft in der Folge fest in der Hand und war optisch überlegen, ohne allerdings im ersten Durchgang noch einen Treffer nachzulegen.

Münichreith schafft Umschwung und verliert doch noch 

Die Heimischen präsentierten sich auch in der zweiten Hälfte im Zweikampf stark, das Spiel blieb weitgehend ausgeglichen, wobei Winklarn das Match unter Kontrolle hatte und Chancen auf ein weiteres Tor vergab. Nach nicht einmal einer Stunde mussten die Hausherren zum zweiten Mal tauschen, trotzdem drehte Münichreith innerhalb von wenigen Minuten die Begegnung: Ein Corner ans kurze Eck wurde vom Gästetormann an die Latte abgewehrt, Thomas Mittmasser stand goldrichtig und bugsierte das Leder über die Linie (60.).

150 Zuseher jubelten wenige Situationen später bereits über das zweite Tor der Heimischen, nach einem Freistoß von der Seite setzte sich Viktor Melisik durch und erzielte per Kopf das 2:1. Winklarn zeigte sich aber nur kurz geschockt und drängte nun auf den Ausgleich. Arber Kryeziu setzte sich in der 70. Minute nach Pass von Robert Szo wieder gegen mehrere Gegenspieler durch und netzte gekonnt zum 2:2-Ausgleich ein.

Winklarn brauchte nur wenige Minuten, um dem Spiel erneut eine Wendung zu geben. Robert Szo brachte einen Eckball hoch in den Strafraum und Andreas Haberfellner sorgte per Kopf für das 3:2 (76.). Da Münichreith auf Grund von verletzungsbedingten Wechseln nicht mehr tauschen konnte, hatte Winklarn nur wenig Mühe, den Auftaktsieg über die Zeit zu bringen.

Stimmen zum Spiel:

Rudolf Gutlederer (Trainer Münichreith): "Wir hatten heute Pech mit den Verletzungen, schon vor dem Spiel musste ein Legionär passen und auch während des Spieles verletzten sich mehrere Spieler. Wir haben stark begonnen, doch unsere Chancen dabei nicht genutzt. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel und ich bin mit den ersten 70 Minuten sehr zufrieden."

Anton Kralovec (Trainer Winklarn): "Nach der starken Anfangsphase des Gegners haben wir das Match kontrolliert und wir hätten auch schon höher führen können. Nach dem Rückstand hat mein Team sich gut zurückgekämpft und wir hatten das glücklichere Ende."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten