Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neustadtl eine halbe Stunde zu zehnt - Hausmening setzt sich in einem guten Match durch

FCU Neustadtl
ASK Hausmening

Am Freitag traf FCU Neustadtl in der 1. Klasse West auf ASK Hausmening LISEC. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, nachdem man in den letzten Wochen ungeschlagen blieb und damit in der oberen Tabellenhälfte festsetze. Neustadtl wartete dagegen schon mehrere Matches auf einen vollen Erfolg und wollte zu Hause gegen den Aufsteiger drei Punkte einsammeln.


Ereignisreiche erste Hälfte

Vor 130 Zuschauern entwickelt sich vom Start weg ein schnelles und sehr gute Match, nach zehn Minuten startet Hausmenings Soma Lörinczy alleine auf den Tormann zu, der Ball springt ihm aber etwas weg und der Keeper kann klären. Neustadtl zeigt im ersten Durchgang auch eine starke Leistung und geht nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen in Front, Thiago Silveira Da Silva zeigt in der 25. Minute seine Qualitäten in der Offensive und trifft ins lange Eck zum 1:0.

Im Gegenzug bringt Gästeakteur Matthias Palmetshofer den Ball nicht am Schussmann vorbei, kurz darauf klingelt es aber auch im Kasten der Hausherren. Einen Freistoß von Soma Lörinczy wehrt der heimische Keeper in die Mitte ab, daraufhin versenkt Philip Kunerth nach 33 Minuten den Ball aus 16 Metern unter die Latte zum 1:1. Als nächstes wird wieder Neustadtl gefährlich, nach schönem Stanglpass gerät der Abschluss aber über die Latte. Im Gegenzug scheitert Matthias Palmetshofer noch einmal am Tormann.

Heimelf in Unterzahl - Hausmening entscheidet Partie

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ist Neustadtl stärker, danach findet aber auch Hausmening wieder ins Spiel und ist nach einer Stunde in Überzahl. Der Schiedsrichter zeigt in der 60. Minute die rote Karte: Florian Winninger wird nach einem Foul von hinten ausgeschlossen.

Die Gäste übernehmen nun das Kommando und Matthias Palmetshofer kommt zu zwei Gelegenheiten, nach einem Corner dreht Hausmening das Spiel komplett. In Minute 66 versenkt Damir Fejzic den Ball per Kopf zum 1:2 in die Maschen. Die Heimelf wirft in Unterzahl alles nach vorne und wechselt einen zusätzlichen Stürmer ein, Hausmening findet dadurch Räume vor, erarbeitet sich drei Möglichkeiten und macht kurz vor Schluss den Sack zu. Nach einem tollen Stanglpass von Joachim Beham behält Manuel Pirhofer in der 86. Minute kühlen Kopf und trifft zum 1:3 Endstand ins lange Eck. 

Stimme zum Spiel:

Anton Saric (Trauner Hausmening): "Es war eine sehr gute, in der ersten Halbzeit auch ausgeglichene Partie. In den ersten 10 bis 15 Minuten von Hälfte 2 war Neustadtl stärker, wir haben dann super ins Spiel gefunden und übernahmen nach dem Ausschluss das Kommando. Aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg aus meiner Sicht verdient."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung