Vereinsbetreuer werden

SV Petzenkirchen zwingt den ASK Hausmening in die Knie

ASK Hausmening
SV Petzenkirchen

1. Klasse West: Für den ASK Hausmening gab es in der Partie gegen den SV Petzenkirchen, an deren Ende vor rund 80 Fans eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Hausmening, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Das Hinspiel hatte der ASK Hausmening LISEC bei Petzenkirchen mit 2:0 für sich entschieden.

Für das erste Tor sorgte Erik Hric. In der 20. Minute traf der Spieler des SV Volksbank Haubi's Petzenkirchen-Bergland ins Schwarze. Der Gast hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In der 51. Minute erhöhte Florian Haslauer auf 2:0 für den SV Petzenkirchen. Christian Hauss schraubte das Ergebnis in der 72. Minute mit dem Freistoß zum 3:0 für Petzenkirchen weiter in die Höhe. Jozef Adamik schoss die Kugel zum 1:3 für den ASK Hausmening über die Linie (78.). Letzten Endes holte der SV Volksbank Haubi's Petzenkirchen-Bergland gegen die Heimmannschaft drei Zähler.

Titelrennen: Schützenhilfe für Blindenmarkt

Mit 41 ergatterten Punkten steht Hausmening auf Tabellenplatz zwei. Der ASK Hausmening LISEC weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, fünf Punkteteilungen und vier Niederlagen vor.

Kurz vor Saisonende belegt der SV Petzenkirchen mit 31 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Offensiv konnte Petzenkirchen in der 1. Klasse West kaum jemand das Wasser reichen, was die 47 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Neun Siege, vier Remis und neun Niederlagen hat der SV Volksbank Haubi's Petzenkirchen-Bergland derzeit auf dem Konto. Die letzten Resultate des SV Petzenkirchen konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Am Sonntag muss der ASK Hausmening bei der Union Haag ran, zeitgleich wird Petzenkirchen von der SG SC/FC Waidhofen/Ybbs in Empfang genommen.

1. Klasse West: ASK Hausmening LISEC – SV Volksbank Haubi's Petzenkirchen-Bergland, 1:3 (0:1)

  • 78
    Jozef Adamik 1:3
  • 72
    Christian Hauss 0:3
  • 51
    Florian Haslauer 0:2
  • 20
    Erik Hric 0:1